22.01.2018, 11:20 Uhr

Das Jahr 1968 in Rohrbach – Fundstücke in der Topothek

Zur Erinnerung vor 50 Jahren ein Foto einer Volksschulklasse von 1968. (Foto: Foto: Topothek/MIR)
ROHRBACH-BERG (anh). Das Jahr 1968 – vor genau 50 Jahren – ging in vielen Ländern als Jahr der 1968er-Bewegung in die Geschichte ein. Studenten- und Bürgerrechtsbewegungen fanden statt, Martin Luther King, die französischen Mai-Unruhen oder der Prager Frühling sind nur drei Schlagwörter dieser Zeit. Was heute vor 50 Jahren in diesem Jahr speziell die Rohrbacher Bevölkerung bewegte, damit hat sich Anton Brand von der Museumsinitiative Rohrbach beschäftigt. Er wühlte dafür in alten Berichten der Mühlviertler Nachrichten und hat diese nun für Interessierte eingescannt und in die Topothek hochgeladen. Ob das 75-jährige Bestehen des Landesverlags, die Wohnungsnot, die mit den Neubauten in der Gartenstraße bekämpft wurde, die Freibad-Eröffnung, die Erfolge des jungen Friseurmeisters Franz Kaiser, die Eröffnung der Berufsschule, der Tod des Politikers Franz Fuchs, der Abriss des alten "Moasta-Gasthauses" (jetzt Weber-Haus), die Gründung der Studentenverbindung Mühlgau-Rohrbach oder der Abschied Hans Liebletsbergers zu seinem Entwicklungseinsatz in Bolivien – all dies findet man nun online, wenn man in der Topothek die Suche auf "1968" einschränkt. "So wird im Laufe der Jahre eine informative Chronik abgebildet", freut sich Brand. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.