17.10.2016, 08:46 Uhr

Der Alpenverein sucht einen Bezirksobmann

Der Alpenverein Rohrbach organisiert im Sommer und im Winter etwa 30 Berg- und Skitouren. (Foto: Foto: privat)
BEZIRK (bayr). Nachdem der bisherige Obmann Josef Spindelböck aufgrund einer schweren Krankheit den Alpenverein nicht mehr leiten kann, sind Obmann-Stellvertreter Josef Madlmayr und Alpinwart Heribert Schlechtl auf der Suche nach einem neuen Obmann oder einer Obfrau. Im Frühjahr 2017 findet die Wahl statt, bis dahin hofft man, einen Kandidaten oder eine Kandidatin gefunden zu haben. Der Alpenverein Rohrbach hat 1520 Mitglieder und 65 aktive Team-Mitarbeiter in der Programmgestaltung. "Wir haben versucht, in den eigenen Reihen einen neuen Obmann zu finden, bisher leider ohne Erfolg", berichtet Madlmayr. Er hat die Obmannsfunktion übergangsweise übernommen. Als Pendler könne er die Zeit für diesen Posten aber nicht dauerhaft aufbringen. "Die Organisation läuft gut, weil sich jedes Vorstandsmitglied um seinen Bereich kümmert, aber wir brauchen jemanden, der den Alpenverin nach außen hin repräsentiert und alles koordiniert", sagt Madlmayr.

RepräsentantIn gesucht
Es müsse nicht unbedingt ein Alpinist sein, aber eine Person, die sich mit dem Verein identifiziere. "Die Aufgabe ist ehrenamtlich, außer Fahrtkosten können wir nichts bezahlen", sagt Madlmayr.
Alpin-Wart Heribert Schlechtl ergänzt: "Aber es gibt viele gute Möglichkeit im Alpenverein, zum Beispiel kostenlose Ausbildungen oder Lehrgänge."

Zur Sache:

Interessierte können sich bei Josef Madlmayr (0676/814281933 oder rohrbach@sektion.alpenverein.at) melden. Mehr zum Alpenverein gibt es auf www.alpenverein.at/rohrbach Jeden Dienstag, 20 Uhr, findet im Gasthof Dornfer in Rohrbach der Stammtisch des Alpenvereins statt. Auch das wäre ein guter Anlass das Team kennenzulernen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.