25.10.2016, 15:01 Uhr

Die Mühlviertel TV-Familie wächst

Gerda Schwarz übernimmt die Vertretung von Elisabeth Keplinger-Radler (r.). (Foto: Foto: privat)

Senderchefin Elisabeth Keplinger-Radler bekommt ihr zweites Kind, Sendebetrieb läuft weiter.

MÜHLVIERTEL. Nicht nur die Mitarbeiter- und Zuseherzahl konnte in den letzten Jahren erhöht werden, auch Elisabeth Keplinger-Radler, die Chefin des Senders sorgt fleißig für Familienzuwachs. Im November wird das zweite Kind zur Welt kommen. "Die Planungen für die Zeit vor und nach der Geburt laufen auf Hochtouren, immerhin setzt Mühlviertel TV auf gleichbleibende Qualität, die man sich in den letzten Jahren hart erarbeitet hat", sagt Keplinger-Radler. "Eine Mutter gibt ihr Kind nicht leichtfertig aus der Hand und so ist es auch mit der eigenen Firma, die man als ,Baby' gewissenhaft großgezogen hat."

Neues Gesicht: Gerda Schwarz

Ab Anfang November ist ein neues Gesicht am Bildschirm zu sehen. Gerda Schwarz aus Eidenberg wird durch das Programm führen. I"ch freue mich aber sehr, dass Elisabeth mir diese Aufgabe anvertraut hat und ich auch die Gesamtvertretung übernehmen darf“, sagt die neue Moderatorin.

Mühlviertel TV blüht auf

Mühlviertel TV hat sich seit dem Start 2009 im gesamten Mühlviertel etabliert. „Wir haben nun ein optimales Team und ich kann mich auf alle verlassen. Erfreulich ist, dass es mir bei beide Schwangerschaften so gut gegangen ist und es keine Zwischenfälle gab, so konnte ich bis zum Schluss arbeiten und die Mitarbeiter bestens drauf vorbereiten. Das sehe ich nicht als Selbstverständlichkeit, da ich leider auch schon anderes erlebt habe“, sagt Elisabeth Keplinger-Radler. Sie hat vor sechs Jahren innerhalb weniger Monate ihren Vater und dann auch noch ihr Kind verloren hat.

Zur Sache:

Jede Woche ab Freitag gibt’s neue Berichte aus dem Mühlviertel – regional, informativ und unterhaltsam. Mühlviertel TV ist flächendeckend empfangbar (Satellit, Kabel, A1TV und Internet). Nähere Infos unter www.muehlviertel.tv.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.