20.06.2017, 08:24 Uhr

Ein Hauch Mühlviertel im Kitzbüheler Chalet

Alpiner Lifestyle, Gemütlichkeit und – dank den Leitners – auch ein Hauch Mühlviertel finden sich in den Lodges wieder. (Foto: Foto: Kitzbühel Lodge)

Die Leitner Leinenmanufaktur aus Ulrichsberg stattet die Luxus-Chalets der Kitzbühel Lodge aus.

ULRICHSBERG (anh). Im malerischen Brixental liegt das Örtchen Reith bei Kitzbühel. Dort, wo die schroffen Berge sich mit viel Grün vereinen, sollen sich auch alpiner Lifestyle mit Gemütlichkeit verbinden. Diesem Grundsatz haben sich die Familien Moosbrugger-Lettner und Hauser verschrieben und betreiben dort die luxuriöse Kitzbühel Lodge. In den sieben Penthäusern mit Spa- und Wellnessbereichen, Restaurants, Lounges und einem Kino lässt sich der Alltag schnell vergessen. In puncto Wohlbefinden hat in dieser Szenerie auch das Mühlviertel etwas mitzureden: Bettwäsche, Kissen, Tischtücher, Servietten und Tischsets in verschiedenen Designs stammen nämlich aus der Leitner Leinenmanufaktur, genauer gesagt 350 Meter Stoff. Auf Leinen aus dem Ulrichsberger Traditionsunternehmen wurden übrigens auch Schauspieler in der Serie "Die Vorstadtweiber" gebettet. "Auch Tischwäsche aus unserem Betrieb war immer wieder zu sehen und wird auch in der dritten Staffel präsent sein", verraten Friedrich und Jakob Leitner.

Politiker tafelten auf Leitner Leinen
"Für den G7-Gipfel in Elmau haben wir ebenfalls Tischwäsche angefertigt", geben die Leitners preis. Die Staats- und Regierungschefs dinierten also auf exklusiven Tischsets aus Ulrichsberg. Die Sets wurden dafür in einer Spezialgröße gefertigt und mit dem G7-Logo bestickt. Selbst auf Produkten der Leitner Leinenmanufaktur tafeln kann man übrigens auch im mehrfach prämierten Restaurant "Steirereck" in Wien. "Seit 2004 wird es von uns mit weißer Tischwäsche und Servietten beliefert."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.