02.10.2017, 14:32 Uhr

Ein Kollerschläger legt ewiges Gelübde ab

Bruder Martin Thaller mit seinen Eltern, Geschwistern, Neffen und Nichten nach der Feier in Klein Mariazell. (Foto: Foto: Märzinger)
KOLLERSCHLAG, KLEIN MARIAZELL. Martin Thaller aus Lengau 4 – Sohn von Hermann und Maria Thaller – feierte in Klein Mariazell die Ewigen Gelübde. Der 26-Jährige Bauernsohn erlernte nach der Pflichtschulzeit einen Handwerksberuf. Bald aber reifte in ihm der Entschluss, einen geistlichen Beruf zu ergreifen. Er trat 2012 in den Orden der „Brüder Samariter FLUHM“ in Klein Mariazell, Niederösterreich, ein. Am 15. September 2017 legte er im Beisein der Familie, Freunden, Bekannten und Gönnern in der Kirche zu Klein Mariazell mit drei anderen Mitbrüdern die Ewigen Gelübde ab. Wenn Gott es schenkt, feiert die Pfarre Kollerschlag 2020 die Primiz von Bruder Martin Thaller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.