09.02.2018, 09:48 Uhr

Erdställe im Bezirk – zwei Vorträge in Kirchberg und Auberg

Lochsteine wie am Unterkagererhof weisen oft auf unterirdische Erställe und Kraftorte hin.

Vorträge über unterirdische Gänge in Kirchberg und am Unterkagererhof.

AUBERG, KIRCHBERG (hed). Das Entstehungsalter von Erdställen wird auf mehr als 10.000 Jahre datiert. „Erdställe gibt es nicht nur weltweit, sondern auch im Bezirk“, weiß Hobbyforscher Franz Madlmayr: „Obwohl in der Bevölkerung das Wissen über die Existenz verschiedener Erdställe hoch ist, wird dieses Wissen oft verschwiegen."

Skepsis und Schweigen

"Schon auch aus Angst davor, eine Baustelle wegen eines Fundes von einer Behörde wieder einstellen zu müssen“. In der Steiermark gibt es seit einigen Jahren eine sehr erfolgreiche Erdstallforscherszene rund um den international anerkannten Wissenschaftler und Prähistoriker Heinrich Kusch von der UNI Graz. In mehreren Bestsellern gibt er unterstützt durch wissenschaftliche Fakten und vielen Bildern interessante Hinweise zur Altersdatierung sowie zur Entstehungsgeschichte von Erdställen. „In der Steiermark ist die Skepsis gegenüber Erdställen in den letzten Jahren gewichen. Viele ,Erdstallbesitzer' sind jetzt stolz und wollen, dass ,ihr' Erdstall ebenfalls untersucht und beworben wird“, informiert Madlmayr.

Forschung in Kinderschuhen

Die Erforschung der unterirdischen Gänge (Erdställe) im Bezirk Rohrbach steckt noch in den Kinderschuhen. Beim ersten Vortrag des steirischen Erdstallforschers Gerd Hajek am Donnerstag, 22. Februar, 19.30 im Gasthof Zalto in Kirchberg soll das Thema unterirdische Gänge nicht nur aus wissenschaftlicher Sicht beleuchtet, sondern speziell auf regionale Vorkommen eingegangen in den Regionen Kirchberg, Altenfelden, Julbach, Rohrbach-Berg, St. Stefan, Kollerschlag, Sarleinsbach eingegangen werden. Dabei wird auch auf die These des Zusammenhanges von Kapellen, Lochsteinen und Menhiren mit Erdställen eingegangen. Veranstalter ist die Kulturgemeinschaft Kirchberg (im OÖ Volksbildungswerk). Am Freitag 23. Februar, 19.30 Uhr wird sich Hajek am Unterkagererhof im Besonderen mit der Region Hollerberg/Auberg beschäftigen. Veranstalter: Regionalkulturverein Adalbert und Verein Denkmalhof Unterkagerer. 

Kartenmaterial mitnehmen

„Bei beiden Vorträgen sind die Besucher eingeladen, ihr Wissen (Geschichten, Bilder, Legenden, Augenzeugenberichte, Erzählungen, Landkartenmaterial, etc.) zum Vortrag mitzunehmen, die geschichtliche und historische Erdstallforschung im Bezirk weiter bestmöglich vorangetrieben werden kann“, lädt Madlmayr zur Teilnahme ein.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.