30.08.2016, 08:10 Uhr

Euro-Bus stoppte in Rohrbach-Berg

Der Eurobus machte in Rohrbach-Berg Station. (Foto: Foto: OENB)
BEZIRK. In der Euro-Info-Straße informierte das Euro-Info-Tour Team über die wichtigsten Themen rund um den Euro. Gleichzeitig hatten die Einheimischen in Rohrbach die Möglichkeit, die neue 50-Euro-Banknote zu bestaunen und beim Gewinnspiel teilzunehmen.

475 Besucher

475 Bewohner aus Rohrbach und Umgebung erkundigten sich über die neue 50-Euro-Banknote und bestaunten die mythologische Gestalt „Europa“, welche im Porträt-Fenster zu erkennen ist. „Ich wusste gar nicht, dass es so viele Merkmale gibt. Es ist super wie fälschungssicher die Banknoten sind“, sagte eine Dame. Wie die Euro-Banknoten anhand der verbesserten Sicherheitsmerkmale rasch überprüft werden können, wurde Besucherinnen und Besuchern beim Euro-Bus erklärt. „Fühlen – Sehen – Kippen“ heißen die bewährten Prüfschritte, um die Banknoten der Europa-Serie auch ohne technische Hilfsmittel zu überprüfen. Mit einem Anteil von 45 Prozent deckt der „50er“ übrigens fast die Hälfte des gesamten Bargeldumlaufs ab.

160.971 Schilling umgetauscht

Vizebürgermeister Manfred Stallinger besuchte ebenfalls den Euro-Bus bei der Gewinnspielauslosung und nutzte ebenfalls die Chance, die neue 50-Euro-Banknote zu betrachten. In Rohrbach bestand außerdem die Chance, Schillingbeträge kostenlos in Euro umzutauschen. 160.971 Schilling wurde dabei von Rohrbachern umgetauscht – auf 11.698,22 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.