23.10.2017, 08:00 Uhr

Feuerwehr Großübung in der Volksschule Aigen-Schlägl

Schüler der 3B-Klasse werden zum Sammelplatz gebracht. (Foto: Foto: VS Aigen-Schlägl)
AIGEN-SCHLÄGL. Bei einer großen Brandschutzübung mit drei Feuerwehrautos und 17 Männern und Frauen der Freiwilligen Feuerwehren Aigen, Schlägl und Rohrbach konnten alle Schüler der Volksschule Aigen-Schlägl letztendlich aus dem verrauchten Schulhaus gerettet werden. Kinder und Lehrer zweier Klassen im ersten Stock mussten über die große Drehleiter der FF Rohrbach aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Auch eine Atemschutztruppe kam dabei zum Einsatz. Sie begleiteten einzelne Kinder mit Sauerstoffmasken von den verrauchten Gängen ins Freie. Etwa 45 Minuten nach Alarmierung hatten die Florianis den Brand unter Kontrolle. Zum Abschluss übten die Lehrerinnen noch die richtige Handhabung verschiedener Feuerlöscher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.