09.10.2017, 16:13 Uhr

Fischer hatte großes Petri-Heil bei der Kranzling

Georg Oberaigners Freundin mit dem riesigen Hecht. (Foto: Foto: Oberaigner)
HASLACH. Am späten Samstagabend hatte Leopold Resch an der „Kranzling“ (Große Mühl) im Fischgewässer seines Freundes Georg Oberaigner großes Petri Heil. Der über acht Kilogramm schwere Hecht wurde bereits am 25. Mai des Vorjahres mit damals 100 Zentimetern Länge gefangen, aufgrund der Schonzeitbestimmungen wurde er aber wieder zurückgesetzt. Jetzt, knapp anderthalb Jahre später, brachte es dieser Fisch auf nunmehr 105 Zentimeter Gesamtlänge. In dem auch als Badegewässer beliebten Flussabschnitt werden noch weitere kapitale Hechte vermutet – auch weil das gefangene Exemplar an der Schwanzflosse Kampf- und Bissspuren aufweist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.