19.05.2017, 06:42 Uhr

Fünf Feuerwehren bekämpften Brand in Stratberg erfolgreich

Das Dach und der erste Stock der Garage in Stratberg standen in Vollbrand. (Foto: Foto: FF Kollerschlag)

Das Obergeschoß einer Scheune/Garage brannte nieder.

KOLLERSCHLAG. Die Feuerwehren Kollerschlag, Mistlberg, Mollmannsreith, Nebelberg und Wegscheid (Bayern) wurden am 18. Mai um 15.26 Uhr zu einem Brand in Stratberg gerufen. Eine Scheune bzw. Garage stand beim Eintreffen der Feuerwehren bereits in Vollbrand. "Durch den Brand wurden die im Obergeschoß eingestellten Maschinen und Geräte völlig zerstört und das Gebäude stark in Mitleidenschaft gezogen", heißt es im Polizeibericht. "Wir konnten ein Übergreifen auf in der Nähe stehende Objekte und das Untergeschoß des Objektes durch das rasche Eingreifen verhindern", sagt der Kollerschlager Kommandant und Einsatzleiter Helmut Lauss.

62 Feuerwehrmänner im Einsatz

Bei dem Feuer wurden neben dem Gebäude auch landwirtschaftliche Geräte und Maschinen zerstört. Lose Teile der Garage wurden von den 62 Kameraden, die im Einsatz waren, abgerissen, um eine Gefährdung bei der weiteren Brandbekämpfung und im Anschluss beim Ausräumen zu verhindern. Zur Unterstützung wurde ein Kran-Lkw angefordert. Gegen 19 Uhr konnte Brand aus gegeben werden. Die Brandursache ist noch ungeklärt, das Feuer dürfte aber in der Nähe des Traktors ausgebrochen sein. Während der Löscharbeiten kam es zu einer Explosion mit einem eigenartigem Ring am Himmel (siehe zweites Foto).

Brandursache geklärt

Bei der am 19. Mai 2017 vom Bezirksbrandermittler in Zusammenarbeit mit Beamten der Polizeiinspektion Peilstein durchgeführten Brandursachenermittlung wurde festgestellt, dass der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit durch einen elektrischen Defekt im Bereich des Armaturenbrettes der in der Garage eingestellten Zugmaschine verursacht wurde. Bei der Untersuchung des Brandobjektes und den dazu geführten Erhebungen ergaben sich keinerlei Hinweise auf eine subjektive Brandverursachung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.