30.11.2016, 08:16 Uhr

Gleich zweimal heulte die Sirene

Der gestrige Dienstag war ein einsatzreicher für die Rohrbacher Florianis. (Foto: Foto: panthermedia/Ica)
ROHRBACH-BERG. Gleich zwei Mal wurde am Dienstag, 29. November, die Feuerwehr alarmiert. Um 12.54 Uhr schlug die Brandmeldeanlage einer öffentlichen Einrichtung Alarm, es handelte sich dabei aber lediglich um ein technisches Versagen, sodass die 21 Rohrbach-Berger Kameraden nach 35 Minuten bereits wieder einrücken konnten. Etwa drei Stunden später heulten die Sirenen erneut. Ein Gewerbebetrieb im Stadtgebiet von Rohrbach war betroffen und so wurden zusätzlich auch die Florianis aus Perwolfing und Götzendorf alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte jedoch bereits Entwarnung gegeben werden: Der Brand an einem elektrischen Gerät war schon mit einem Feuerlöscher gelöscht worden. Es waren sodann nur noch Routinearbeiten durchzuführen wie die Kontrolle des Brandbereiches mittels Wärmebildkamera und Lüftungsmaßnahmen. Die erneut 21 im Einsatz stehenden Kameraden konnten innerhalb von 50 Minuten die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.