14.11.2017, 06:51 Uhr

Heustadl brannte in Zaglau ab

(Foto: Foto: FF Aigen)
ULRICHSBERG. Am 13. November 2017 gegen 23.45 Uhr brach aus bisher noch ungeklärter Ursache in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Zaglau (Gemeinde Ulrichsberg) ein Brand aus. Der Brandausbruch wurde von zwei Polizeistreifen zeitgleich wahrgenommen und die Feuerwehren alarmiert. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte das Wohngebäude und ein Nebengebäude gerettet werden. Der Scheunentrakt über dem Stallgebäude samt Futtervorräten fiel dem Brand zum Opfer. Im Objekt waren vier Personen aufhältig, die unverletzt blieben. Das Vieh wurde aus dem Stall gebracht und konnte bei einem Nachbarhof eingestellt werden. Es standen elf Feuerwehren bei der Brandbekämpfung im Einsatz.

Technischer Defekt vermutlich Brandursache

In den Vormittagsstunden des 14. November 2017 wurde die Brandstelle durch Ermittlungsbeamte des LKA OÖ-Brand sowie einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle OÖ untersucht. Laut derzeitigem Ermittlungsstand konnte ein technischer Defekt eines Heukranes als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Vom vorsätzlichen Einbringen einer fremden Zündquelle wird derzeit nicht ausgegangen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.