05.07.2016, 15:52 Uhr

Integratives Schulprojekt mit der Neuen Mittelschule Hofkirchen

In Haus Falkenstein wurde gemeinsam mit Klienten und Schülern gemalt und gebastelt. (Foto: Foto: Arcus)
HOFKIRCHEN. Schüler der vierten Klassen der Neuen Mittelschule verbrachten mit ihren Lehrern einen Vormittag im Wohnhaus Falkenstein. Bei verschiedenen Stationen gewannen sie Einblick in das Leben mit Beeinträchtigungen. So standen Kommunikation via Gebärdensprache, Barrieren überwinden mit dem Rollstuhl oder die Erfahrung, wie es ist, wenn einem jemand das Essen eingibt, auf dem Programm.

Luftballonstart als Highlight

Gemeinsames Musizieren und Tanzen sowie Basteln und Handwerken waren ebenfalls Themen des Vormittages. Es war ein besonderer Vormittag der Begegnung und des Lernens für die Schüler, aber auch ein Highlight für die Bewohner, die sich immer über Gäste im Haus Falkenstein freuen. Mit einem von den Gästen organisierten Luftballonstart und einem gemeinsamen Essen klang ein schöner, sehr bereichernder Vormittag aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.