08.10.2014, 07:00 Uhr

Julbacherin ist erste Polizei-Offizierin in OÖ

Barbara Krenn aus Julbach mit den fünf anderen Polizeioffizieren aus Oberösterreich und Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner. (Foto: Foto: privat)
JULBACH (pirk). Barbara Krenn aus Julbach ist die erste Frau in Oberösterreich, die den Dienstgrad "Leutnant" führen darf. Nach einem langen und strengen Auswahlverfahren, gehörte sie zu jenen 20 aus ganz Österreich, die sich für die dreijährige berufsbegleitende Offiziers-Ausbildung in Wiener Neustadt qualifiziert hatten. Den Abschluss schaffte sie mit Auszeichnung.

Viele Stationen
Der Bürojob nach der Matura war nicht das Richtige für die heute 35-Jährige. Also bewarb sie sich für den Polizeidienst. "Das Berufsbild ist abwechslungsreich und mit einem Bürojob nicht vergleichbar", erklärt sie. Bis zu ihrer aktuellen Aufgabe als Kriminalreferentin beim Stadtpolizeikommando Linz durchlief sie viele Station. So war sie beispielsweise drei Jahre bei der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in OÖ. Ihre erste Praxiserfahrung sammelte sie bei der Gendarmerie in Neufelden.

Barbara Krenn schätzt die Abwechslung im Polizeidienst: "Wenn ich in der Früh in die Arbeit gehe, weiß ich nicht, was mich erwartet." Nun könne sie das Wissen, das sie in den vergangenen 15 Jahre gesammelt habe, einsetzen. Auch wenn die Julbacherin nun in Luftenberg (Bezirk Perg) wohnt, zieht es sie regelmäßig zu ihren Eltern, ihren vier Geschwistern und der Verwandtschaft in den Bezirk Rohrbach. "Ich bin fast jeden Sonntag im Mühlviertel." An den Dienstgrad "Leutnant" muss sich Krenn nicht gewöhnen, denn ab 1. Dezember wird sie zur "Frau Hauptmann" – und ist auch damit die erste bei der Polizei in Oberösterreich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.