16.09.2016, 12:28 Uhr

Landwirtschaft zum Anfassen in den ersten Klassen

Die Kinder aus Niederkappel werden bei der Aktion " Landwirtschaft zum Anfassen" auch eine gesunde Jause von den Bäuerinnen bekommen. (Foto: Foto: privat)

Bäuerinnen besuchen die Erstklassler im Unterricht und vermitteln landwirtschaftliche Themen.

BEZIRK (bayr). Die Bäuerinnen des Bezirks werden sich wieder am Landes-Aktionstag rund um den 14. Oktober beteiligen. Geplant ist heuer "Landwirtschaft zum Anfassen".
Dafür werden die Bäuerinnen die Kinder der ersten Volksschulklassen für eine Stunde besuchen und ihnen landwirtschaftliche Themen näher bringen. "Ziel ist es, den Kontakt zwischen den Bäuern und den Schulen/Kindern herzustellen. Die Haupt-#+erwerbszweige der regionalen Landwirtschaft im Ort zu besprechen und den Wert der Landwirtschaft kindgerecht zu vermitteln", sagt Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer. "Ebenso wollen wir vermitteln, dass Lebensmittel kostbar sind." Spaß und Freude wird das Verkosten von mitgebrachten Produkten machen. Dazu bringen die Bäuerinnen einen Korb, quasi eine Schultüte, gefüllt mit Lebensmitteln mit: Von der Butter über das frische Brot, Äpfel, Gemüse, Honig oder Topfenaufstriche.

In vielen Schulen zu Gast

"Die Ortsbäuerinenn haben vor, so viele Volksschulklassen wie möglich zu besuchen", sagt Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer. Am Plan stehen Arnreit, Helfenberg, Niederkappel, Niederwaldkirchen, Oepping, Peilstein, Pfarrkirchen, Neustift, Sarleinsbach, Klaffer, St. Martin, Kollerschlag, Kleinzell, Julbach, Kirchberg, Neufelden, Putzleinsdorf und St. Johann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.