11.01.2018, 18:27 Uhr

Maschinenhalle in Auberg musste gelöscht werden: Sieben Feuerwehren waren im Einsatz

Sieben Wehren waren im Einsatz. (Foto: Foto: FF Rohrbach)
AUBERG (anh). Um 17.17 Uhr heulten heute, am Donnerstag, 11. Jänner, die Sirenen. "Brand landwirtschaftliches Objekt", lautete der Alarmierungsgrund. Sieben Feuerwehren (Auberg, Arnreit, Haslach, Kasten, Rohrbach, Steinbruch, St. Peter) rückten zu einem Bauernhof nach Auberg aus, insgesamt waren 120 Feuerwehrmitglieder im Einsatz. Eine Maschinenhalle wenige Meter vom Hof entfernt, stand in Vollbrand. Das Feuer griff auch auf die angebaute Hopfentrocknungsanlage über. Es herrschte starker Funkenflug. Da schon in Neudorf Feuerschein zu sehen war, rüsteten sich sofort Atemschutztrupps. Die ersteintreffenden Wehren schützten das Wohnhaus. Ein Übergreifen der Flammen auf dieses konnte verhindert werden. Die Die Brandstelle wurde von einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ im Beisein von Beamten der Brandgruppe des LKA und des Bezirksbrandermittlers der PI Neufelden untersucht. Dabei konnte festgestellt werden, dass der Brand durch einen elektrischen Defekt der eingestellten Zugmaschine ausgelöst wurde. Maschinenhalle, die Maschinen und Gerätschaften wurden völlig vernichtet. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.