08.11.2017, 08:45 Uhr

Mut zur Schönheit: Literarische und fotografische Spurensuche wurde im Vitum präsentiert

Mut zur Schönheit, Vitum Putzleinsdorf, November 2017 (Foto: Foto: Johann Lindorfer)
PUTZLEINSDORF (anh). Mit dem Thema "Mut zur Schönheit" beschäftigte sich in den letzten Jahren Moderator Tarek Leitner in seinem gleichnamigen Buch, das den Untertitel "Streitschrift gegen die Verschandelung Österreichs" trägt. Er war es auch, der den Vereinen Granitsplitter und Kultursprung den Anstoß dazu gab, sich auch speziell im Mühlviertel auf diese interessante Thematik einzulassen. So begaben sich zwölf Autoren auf literarische Spurensuche – irgendwo zwischen Heimat und Ferne, Tradition und Moderne, Land und Schand'. Gleichzeitig hielten 16 Fotografen unter der Leitung von Thomas Hackl die Region fotografisch fest. Ihre Ergebnisse – in Wort und Bild – wurden in einer 60-seitigen Broschüre gesammelt, die im Vitum einem voll besetzten Saal präsentiert wurde. Sie liegt in diversen Büchereien auf und ist auch käuflich bei Josef Eibl zu erwerben: 0680/1192197 oder j.eibl@eduhi.at. 

Perspektiven und Worte wechseln

Von Passagen Adalbert Stifters, die Robert Stähr zu einem neuen Text über die Mühlkreisbahn arrangiert hatte, über entschleunigende Gedanken in Mundart von Hermann Hinterhölzl bis hin zu nachdenklichen Anekdoten Erich Fuchs' über Norbert Hanrieder und die Heimat im Wandel reichte an diesem Abend die literarische Palette. Melancholisch-stimmungsvolle Momentaufnahmen von Peter Klonowski fanden genauso Platz wie tragikomische Geschichten von Richard Wall oder zum Nachdenken anregende Kurzgeschichten und Gedichte von Annika Höller. Heiter und kritisch zugleich fand die Lesung mit Reinhold Aumaier ihren Ausklang. Sein "poetischer Aussischmeißer", wie er ihn selbst bezeichnet, ist am Ende dieses Berichtes noch einmal nachzulesen. Die Besucher bekamen in Putzleinsdorf somit nicht nur einen spannenden Einblick in die literarische Vielfalt der Region, sondern wechselten beim Betrachten der Fotos auch zwangsläufig die Perspektive. Unterstützung gab es vom "Ensemble Norbert Huber", das somit den regionalen, künstlerischen Bogen im wahrsten Sinne des Wortes bis zur Musik spannte. 

Mitgewirkt haben:

Fotografen
Susanne Arzt
Josef Bodingbauer
Josef Eibl
Eva Feldweber
Johann Gaisberger
Thomas Hackl
Martina Hargassner
Werner Mair
Hildegard Pramhas
Katharina Reisenzaun
Sabine Schacherl
Helmut Scheinost
Claudia Scherb
Rainer Scherb
Engelbert Riegler
Hubert Sigl

Autoren
Reinhold Aumaier
Josef Eibl
Erich H. Fuchs
Hermann Hinterhölzl
Annika Höller
Peter Klonowski
Hans Kumpfmueller
Johanna Rachinger
Martin Springer
Robert Stähr
Richard Wall
Peter Paul Wiplinger

"Poetischer Aussischmeißer" 
kuaz sche bled – Reinhold Aumaier


türkis is koa foab
håt da schwoaz gustl gsågt

fåst a weng pleat scho
dass jå olle hean

is eine in d’woizä’n
håt kuaz wo sei kreiz g’måcht
is schnä‘ wieda ausse
und glei sche brav hoam

doat håt dawäu d’gusti
sei kreizbrave frau
olle hausschbiagön umdraht

nedda weng eam
nämle das as net säm
a nu sehgn muaß
wia sei g’sicht oiwäu
länga wiad länga und länga

fia de nextn fümf joa und an tåg
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
533
Bernhard Falkinger aus Rohrbach | 08.11.2017 | 20:22   Melden
20.219
Annika Höller aus Rohrbach | 09.11.2017 | 08:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.