07.11.2017, 08:09 Uhr

Neue Bierkreation für das Dreiländereck: Angerhäuser Premiumbier wurde präsentiert

Auf das edle Bier der Region stoßen an: Bürgermeister von Schwarzenberg Michael Leitner, Geschäftsführer Kevin Weidinger, Designer Daniel Zimmerbauer und Braumeister Gerald Weixlbaumer (v. l.). (Foto: Foto: FotoArt Lisa Nigl)
SCHWARZENBERG (anh). Seit ein paar Monaten ist Kevin Weidinger mit seinem regionalen Foodtruck-Unternehmen "Hanselmann's Burger" in der Dreiländerregion erfolgreich. Doch damit nicht genug: Der Schwarzenberger tüftelte daneben zusammen mit Braumeister Gerald Weixlbaumer aus Bad Leonfelden an einem perfekten, flüssigen Begleiter für die Leckerbissen. Letzte Woche war es schließlich soweit: Das "Angerhäuser Premium-Bier" wurde 50 ausgewählten Gästen in Schwarzenberg präsentiert. 

Naturtrübes Craftbeer 

Das natürtrübe, handgebraute Bio-Bier wird ausschließlich aus Mühlviertler Zutaten hergestellt – und zwar mit viel Liebe zum Detail und in ausschließlich kleinen Chargen in der ehrwürdigen Brauerei in Bad Leonfelden. Das Craftbeer sei laut Weidinger damit ein klares Bekenntnis zu Qualität und Regionalität, genauso wie schon das Burger-Unternehmen. "Der Name 'Angerhäuser' kommt vom Schwarzenberger Ortsteil Hinteranger, aus dem unsere Familie mit dem Hausnamen 'Hanselmann' abstammt. Die beiden Markennamen 'Hanselmann's Burger' und 'Angerhäuser' haben somit eine familiäre Bedeutung", verrät der Geschäftsführer zudem. Die Marke sei speziell für die Dreiländerregion konzipiert worden. Mitverantwortlich für Design, Logo, Etikett und Marketing ist Designer und Werbechef Daniel Zimmerbauer. "Vermarktet wird das Bier bislang nur über die Foodtrucks", sagt der 25-Jährige. Für 2018 hätte man aber schon Expansionspläne. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.