01.12.2016, 11:00 Uhr

Peilstein hüllt sich in Tracht

Ob der Peilsteiner Janker oder das Peilsteiner Dirndl – alle haben das Ortswappen auf den Knöpfen. (Foto: Foto: Julia Auer)

Eigens entworfene Tracht gibt den Peilsteinern optischen Aufputz.

PEILSTEIN (bay). Vor etwa einem Jahr – als Bürgermeister Franz Lindinger auf der Suche nach einem Outfit für seine Hochzeit war – ist die Idee mit der Peilsteiner Tracht entstanden. "Ich habe mir gedacht, das wär doch was für den Ort." Von anderen Gemeinden habe er gehört, dass es eine eigene Tracht gäbe. Mit dem Neustifter Schneider Alois Wöss war schnell ein Fachmann auf diesem Gebiet gefunden, der den Entwurf zeichnete. "Unsere Tracht erkennt man am Peilsteiner Wappen, das auf den Knöpfen verewigt wurde", beschreibt der Bürgermeister.

Drei Trachten-Modelle

Drei verschiedene Varianten gibt es: Die Alltagstracht, die Festtracht oder einen Janker. "Tragbar ist der Janker sowohl zur Lederhose als auch zur Jeans", freut sich Lindinger über die praktische Verwendung der Tracht. Aktuell ist die Volkstanzgruppe dabei, sich neu und "peilsteinerisch" einzukleiden.

Tracht wird gefördert

"Wir fördern diese Art von Kultur seitens der Gemeinde auch mit 30 Euro pro Kleidungsstück", sagt Lindinger. Abgewickelt wird diese Förderung über das Gemeindeamt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.