14.10.2014, 00:00 Uhr

Schwimmlehrmeister bei der Feuerwehr

Johannes Raab (Rotes Kreuz), Norbert Sonnleitner und Abschnittskommandant Günther Gierlinger (v. l.). (Foto: Foto: privat)
KLAFFER. Den Rettungs- und Schwimmlehrer-Lehrgang in Gold hat Norbert Sonnleitner aus Klaffer erfolgreich absolviert – als einziger Oberösterreicher. Damit hat der engagierte Feuerwehrmann bewiesen, dass man mit 54 Jahren noch nicht zum alten Eisen gehört. "Es war eine Herausforderung, aber ich war sehr gut vorbereitet", erzählt Sonnleitner über den Kurs beim Roten Kreuz in Linz. Neben der Theorie standen auch Rettungsgeräte-Kunde, Schwimmen, Retten, Tauchen auf dem Programm. Bei Letzterem hat der "alte" Mann den Jungen gezeigt, wie es geht. "50 Meter bin ich getaucht", sagt Sonnleitner nicht ohne Stolz. Doch nicht nur Sportlichkeit war gefragt – auch Erste-Hilfe-Maßnahmen nach einem Wasserunfall wurden gelehrt. "Wasser ist ein tödliches Element. Es ist gut, zu wissen, wie man mit der Gefahr umgeht", schildert Sonnleitner. Sein Wunsch ist, dass sich vor allem mehr Jugendliche für diese feuerwehrliche Ausbildung als Rettungs- und Schwimmlehrer interessieren. Er ist gerne bereit, sein Wissen weiterzugeben. Auf die Frage, wie er das Erlernte in der Praxis anwenden kann sagt Sonnleitner: "Ich werde erstmal die Rettungsgeräte am Badesee Klaffer überprüfen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.