17.03.2017, 07:44 Uhr

Skifahrerin wollte nach Kollision flüchten und wurde von zwei Beamten außer Dienst gestoppt

Die Skifahrerin konnte gestoppt werden. (Foto: Foto: Fotolia/ARochau)
KLAFFER. Zwei tschechische Staatsangehörige, 49 und 70 Jahre alt, fuhren am Donnerstag, 16. März, gegen 10 Uhr unabhängig voneinander im Schigebiet Hochficht die Hochwaldabfahrt ab. Sie fuhren dabei etwa auf gleicher Höhe nebeneinander talwärts. Laut Polizeimeldung kam es aus unbekannter Ursache zwischen den beiden Schifahrern im unteren Drittel der Piste zu einer Kollision. Der 70-Jährige blieb verletzt liegen. Die 49-Jährige verließ die Unfallstelle und fuhr zur Talstation des Reischlbergliftes weiter. Dort konnte sie von einem pensionierten Polizeibeamten, der der Flüchtigen nachfuhr, und einem Beamten der Polizei Ulrichsberg, der am Hochficht Schifahren war, angehalten werden. Der 70-Jährige wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Rohrbach gebracht.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.