04.01.2018, 08:09 Uhr

St. Oswalder und Sprinzensteiner überbrachten Weihnachtsfreude

Paul Mathe mit beschenkten Kindern. (Foto: Foto: Paul Mathe)
ST. OSWALD. Auch in diesem Winter machten sich wieder drei Teams aus St. Oswald – Verena Haselgruber und Paul Mathe, Erich Paster und Friedrich Löffler sowie Josef Eidenberger und Werner Heim (aus Sprinzenstein) – mit drei Transportfahrzeugen auf den Weg, um im Rahmen der Aktion „Christkindl aus der Schuhschachtel“, Weihnachtsfreude in die Landlerdörfer in der Ukraine zu bringen. Alleine in St. Oswald wurden fast 100 Pakete geschnürt, die Kindern in und rund um Königsfeld, denen es nicht so gut geht ein Strahlen in die Augen zu zaubern. Insgesamt wurden heuer rund 19.000 Pakete im Zuge dieser Aktion überbracht. Das Team Löffler/Paster besuchte die Kinder in Lemberg (Ukraine), die beiden anderen Teams waren in Königsfeld und den umliegenden Dörfern unterwegs. Ob Spielsachen, Toiletteartikel, Schulsachen oder Leckereien – die Kleinen waren dankbar. Sehr viel Freude bereiteten den Kindern auch die Filzpatschen, die von Manufaktur Verein ALOM aus Haslach gespendet worden waren. Die Firma Jauker aus Aigen-Schlägl und die Gemeinde St. Oswald stellten indes ein Transportfahrzeug gratis zur Verfügung. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.