12.10.2017, 13:35 Uhr

Unternehmerinnen-Brunch mit Kneippkur

Klaus Grad, Daniela Kneidinger, Maria Streinesberger, Klara Pöschl, Michaela Steininger, Christa Bertlwieser und Herbert Mairhofer, v. l.

Wie man frisch und motiviert in den Arbeitstag startet, erfuhren Unternehmerinnen dank Frau in der Wirtschaft.

LEMBACH. Auf Einladung von Frau in der Wirtschaft trafen sich 40 Unternehmerinnen im Kinderhotel Bruckwirt zum Brunch. Lebensfreude pur war das Motto des Vortrags von Eva Maria Kobler. Die gebürtige Rohrbacherin führt das Institut Lebensfreude in Linz und ist seit Jahren als Gesundheits- und Naturcoach im Einsatz. Sie brachte den Unternehmerinnen das Gesundheitskonzept von Sebastian Kneipp in Theorie und Praxis näher. Hinter dem Kinderhotel nutzen einige die Gunst der Stunde und erfrischten ihren Körper beim Wassertreten im Bach.

Kneipp-Übungen fürs Büro

"Wer nicht täglich ein wenig Zeit für Gesundheit aufbringt, wird eines Tages viel Zeit für die Krankheit brauchen", sagte einst Sebastian Kneipp. Aus diesem Anlass zeigte Kobler einige Übungen, die gesunde Menschen ganz einfach in den Arbeitsalltag einbauen können. Der Kneippsche Espresso zum Beispiel: Bei diesem kalten Armbad werden die Arme etwa 30 bis 40 Sekunden bis zur Mitte der Oberarme in 12 bis 18 Grad kaltes Wasser getaucht. "Das erfrischt, gibt neue Energie und ersetzt die Tasse Kaffee", sagt Kobler.

Letzte Veranstaltung für 2017

Bei der letzten Veranstaltung von Frau in der Wirtschaft in diesem Jahr waren die Unternehmerinnen zu Gast bei Michaela Steininger. Sie ist Teil des Kernteams um Obfrau Klara Pöschl und führt das Kinderhotel Bruckwirt. Sie betonte, wie wichtig das Wohlfühlen im Tourismus sei. "In einer touristisch schwierigen Region ist es so, dass die Gäste sich erst  das Hotel aussuchen und dann erst schauen, wo das genau ist", sagt sie, wie man mit einem qualitativen Angebot als Unternehmerin punkten kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.