23.01.2018, 14:09 Uhr

2017 war erfolgreichstes Jahr der Union St. Peter

Bürgermeister Engelbert Pichler, Obmann-Stellvertreter Siegi Schürz, Daniel Allerstorfer, Union-Bezirksobmann Hubert Hartl, Vizebürgermeister Ernst Breitenfellner, Union-Obmann Andreas Kitzberger (v. l.). (Foto: Foto: Union St. Peter)
ST. PETER. 2017 war für die Union St. Peter das erfolgreichste Sportjahr der Vereinsgeschichte. Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurden gleich vier Staatsmeister geehrt – allen voran Olympiateilnehmer und zweifacher Judo-Staatsmeister Daniel Allerstorfer. Bereits zum siebten Mal und dritten Mal hintereinander konnte Albin Scheuchenpflug die Autocross-Staatsmeisterschaft 2017 für sich entscheiden. Im Frühjahr holten sich zudem die Stocksport-Mixed-Mannschaft mit Thomas und Elisabeth Ganser, Bettina und Christian Eckerstorfer sowie Sandra Gruber und Ernst Sigl den Mixed-Staatsmeistertitel in Steinach und kurz darauf sicherte sich auch noch die Damenmannschaft mit Elisabeth Past, Sandra Gruber, Elisabeth Ganser und Bettina Eckerstorfer den Damenstocksport-Staatsmeistertitel.

Andreas Kitzberger weiterhin an der Spitze

Neben diesen hervorragenden sportlichen Leistungen einzelner Akteure bietet die Union St. Peter den über 600 Mitgliedern ein breitgefächertes sportliches Angebot – angefangen vom Kinderfußball, dem Bambini-Training, über die verschiedensten Sportarten wie Judo, Stocksport, Tennis, Turnen, Schi, Autocross, Rad und Volleyball bis hin zum Gesundheitstraining für Senioren. Bei der Versammlung wurden auch Josef Kepplinger für 29 Jahre als Obmann des Zweigvereins Stocksport, sowie Siegi Schürz, der der Union zwei Perioden als Obmann-Stellvertreter zu Verfügung stand, geehrt. Andreas Kitzberger wurde wieder einstimmig zum Obmann gewählt. Sein Stellvertreter ist Christian Reiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.