13.10.2014, 09:43 Uhr

Allerstorfer in Astana am Podest

Daniel Allerstorfer landete in Astana auf dem dritten Platz. Sein erstes Stockerl bei einem Grand Prix. (Foto: Foto: Fidler)
ST. PETER. Erstmals in seiner Karriere hat es Judoka Daniel Allerstorfer bei einem Grand Prix auf das Podest geschafft. Der 21-Jährige holte sich mit seinem Stockerlplatz in AStana 120 Weltranglisten-Punkte ab. Allerstorfer schlägt nach einem Freilos den Türken Burak Serbest mit Ippon. Nach einer Viertelfinal-Niederlage gegen den Kirgisen Iurii Krakovetskii fixiert er durch einen vorzeitigen Trostrunden-Sieg über den Usbeken Boltoboy Baltaev den Einzug in den Kampf um Rang drei. Dieser findet aber nicht mehr statt, da sich sein Gegner im Halbfinal-Kampf eine Verletzung zuzog.

Aktuell auf Platz 32
Für den Mühlviertler ist es sein erster Podestplatz bei einem vom Weltverband IJF veranstalteten Turnier. Die 120 Weltranglisten-Punkte, die der 38. im Ranking aus der kasachischen Hauptstadt mitnimmt, sind das mit Abstand lohnendste Ergebnis seiner Karriere. Der ehemalige U20-Europameister dürfte sich damit an der 32. Stelle einreihen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.