12.02.2018, 08:35 Uhr

Arnreit muss sich geschlagen geben

Die Arnreiter Faustballerinnen hatten bei der Hallen-Bundesliga kein Glück. (Foto: Foto: Manfred Lindorfer)

Die Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit bestritt in der Frauen Faustball Hallen-Bundesliga die letzte Runde der Hallensaison 2017/18. Gegen Final 3 Teilnehmer Askö Laakirchen Papier und Union Compact Freistadt konnte man keine Ausbeute machen und verlor beide Spiele glatt mit 3:0.

ARNREIT. Im ersten Spiel gegen die Final 3 Teilnehmer Askö Laakirchen Papier konnte man durch den tollen Angriff von Anika Hartl und Katharina Gahleitner phasenweise mithalten, die Gegnerinnen hatten jedoch am Schluss die Nase vorne und gewannen das Spiel mit 3:0. Die Spielerinnen der Union Compact Freistadt zeigten ein abwechslungsreiches Spiel. Nach der Niederlage des ersten Spiels konnte sich die Mannschaft aus Arnreit nicht mehr aufrappeln und verlor dieses auch glatt mit 3:0. „Wir haben unser Ziel für die Hallensaison erreicht, jetzt gilt es sich auf das kommende Frühjahr zu konzentrieren, bei dem wir das Final 3 wieder in Angriff nehmen wollen“, so Kapitänin Tanja Gahleitner optimistisch.

Goldmedaille für Arnreits Faustball Nachwuchs


Die Arnreiter Faustball-Girls der U12 waren indes in Linz bei den oberösterreichischen Landesmeisterschafen im Einsatz. Ohne Satzverlust konnten sie sich gegen alle anderen Mannschaften durchsetzen und durften nach dem Finalsieg gegen Freistadt über die Goldmedaille jubeln. Die junge Mannschaft rund um Trainertrio Tanja Gahleitner, Katharinga Gahleitner und Magdalena Bauer konnte ihren Landesmeistertitel vom letzten Jahr damit verteidigen und darf in vier Wochen bei den österreichischen Meisterschaften um den Staatsmeistertitel kämpfen. „Sie sind eine sehr motivierte Truppe und wir sind sehr stolz auf sie. Das ist die Belohnung für das harte Training und den Ehrgeiz der Mädchen", sagen die Trainerinnen. Besondere Aufmerksamkeit gilt der elfjährigen Spielerin Lea Hartl, die durch ihre starke Leistung bei den Landesmeisterschaften vom oberösterreichischen Jugendkoordinator direkt in den U14 Kader einberufen wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.