21.11.2016, 10:00 Uhr

Arnreit will um die Medaillen mitmischen

(Foto: Foto: Manfred Lindorfer)

Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit will in der am kommenden Wochenende beginnenden Hallensaison in der Faustball Frauen Bundesliga wiederum um die Medaillen mitmischen. Nach einigen Änderungen im Kader im Vergleich zum Vorjahr wird das keine leichte Aufgabe.

ARNREIT. Am kommenden Wochenende beginnt in der Frauen Faustball Bundesliga die Hallensaison. Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit zählt zwar nicht zum absoluten Favoritenkreis um den Titel, eine Medaille ist aber dennoch das erklärte Ziel des Hallen-Vizemeisters 2016. „Gerade im Herbst hat die Mannschaft mit dem dritten Tabellenplatz positiv überrascht“ freut sich Sektionsleiter Norbert Gahleitner, diese hervorragende Leistung hebt die Erwartungen für die Hallensaison. Obwohl mit Magdalena Lindorfer und Katharina Gahleitner die beiden Schlägerinnen der letzten Hallensaison nicht mehr spielen ist man bei Arnreit zuversichtlich, Viktoria Neumüller soll so wie im Herbstdurchgang für die nötigen Angriffspunkte sorgen.

Ein guter Start ist gefragt

Der Weg zum Titel wird sicherlich über Union Raiffeisen Haidlmair Nußbach, FSC Wels 08 und FBC ABAU Urfahr führen doch das Feld ist von der Leistungsdichte sicherlich zusammengerückt. Hier gilt es einen guten Start hinzulegen was für Arnreit keine leichte Aufgabe wird. Denn am Samstag ist neben ÖTB TV Neusiedl mit FBC ABAU Urfahr der regierende Feldmeister in Rohrbach ab 14 Uhr zu Gast. Gleich das erste Spiel gegen Urfahr wird zeigen wo das Team um Karin Azesberger steht. Mit der Kollerschlägerin Nadin Stöbich hat eine Schlägerin von Peilstein in der Halle nach Arnreit gewechselt, im Abschlusstraining am Mittwoch gilt es noch mögliche Aufstellungsvarianten durchzuspielen.

Sieg und Niederlage zum Auftakt

Die zweite Frauenmannschaft von Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit musste sich in der heutigen ersten Runde der OÖ. Frauen Landesliga vorerst dem Aufsteiger Union Ulrichsberg mit 3.1 Sätzen geschlagen geben. Der jungen Mannschaft fehlte noch etwas die Konstanz, diese wurde im zweiten Spiel gegen Gastgeber UFBC Rohrbach-Berg besser und somit gelang in diesem Derby ein 3:1 Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.