03.07.2017, 08:04 Uhr

Bronzemedaille für Arnreit

Mit einem dritten Platz müssen sich die Arnreiterinnen zufrieden geben. (Foto: Foto: Union Arnreit)

Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit musste sich im Halbfinale des Final 3 in der Frauen Faustball Bundesliga Titelverteidiger FBC Askö Urfahr 1:4 geschlagen geben und holt sich somit die Bronzemedaille. Der Meistertitel ging erneut an Urfahr nach einem 4:0 Sieg über Nußbach.

ARNREIT. Im Halbfinale der Frauen Faustball Bundesliga konnte Union Raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit in Vöcklabruck gegen Urfahr zwar die ersten beiden Sätze vorerst jeweils mithalten und meist eine knappe Führung herausspielen, gegen Satzende machte aber der Titelverteidiger die „big Points“. Enorm böiger Wind machte es den Spielerinnen auf beiden Seiten sehr schwer, einen geordneten Spielaufbau zu machen, die Spielerinnen meisterten diese Schwierigkeit aber bestens. Im dritten Satz gelang es Arnreit mit einem knappen 11.9 Erfolg auf 1:2 Sätze zu verkürzen. Doch anschließen wuchs Urfahr-Schlägerin Ines Mayer über sich hinaus und setzte Arnreit derart unter Druck, dass die Mühlviertlerinnen nur mehr selten in die Offensive kamen und daher die beiden weiteren Sätze verloren.
Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Arnreits Hauptangreiferin Viktoria Neumüller, die für Service und Rückschlag verantwortlich war. Kapitänin Karin Azesberger kam an allen Positionen zum Einsatz und zeichnete sich als zweite Rückschlägerin aus. Daneben wurde auch Jugendteamspielerin Magdalena Bauer, die von ihrer Maturareise in Kroatien direkt zum Spielort angereist war, von rechts vorne über die Mitte bis links hinten an allen Positionen eingesetzt wo sie ihre Klasse zeigen konnte. Schwierige Aufgaben hatten Tanja Gahleitner, Bianca Eisschiel und Martina Wögerbauer als Abwehrspielerinnen zu bewältigen, denn neben der Entschärfung der Granaten von Ines Mayer galt es auch den Ball präzise an das Netz zu bringen was bei dem starken Wind enorm schwierig war.

"Mehr erreicht als erwartet"

„Wir haben mit der Bronzemedaille mehr erreicht, als wir uns im Herbst nach den vielen Ausfällen im Angriff erwartet hatten“, freut sich Trainer Martin Pöchtrager über die Medaille. Besonders hebt der Trainer hervor, dass sich Arnreit im Halbfinale gegen Urfahr wesentlich besser verkauft hat als Nußbach im Endspiel.

Nächstes Spiel am Dienstag

Den Arnreiter Girls bietet sich bereits am Dienstag ab 18.30 Uhr in Urfahr (Sportanlage ABC Bewegungscenter Urfahr) die Gelegenheit, um sich für die Niederlage zu revanchieren, denn im Finale des OÖ Faustballcups stehen sich beide Teams wieder gegenüber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.