05.10.2014, 20:35 Uhr

Gipfelkreuz am Plöckenstein

Auf dem höchsten Punkt des Böhmerwaldes, dem Plöckenstein (1379 m), thront sein Juni ein Gipfelkreuz, welches am Sonntag, 5. Oktober in einer Feierstunde von Abt Martin Felhofer eingeweiht wurde.
Das Wetter an diesem Frühherbst-Sonntag zeigte sich nicht von der Sonnenseite: Es gab zwar keinen Niederschlag, das 4 Meter hohe Gipfelkreuz auf dem Felsen des Plöckensteins hüllte sich aber schweigsam im dichten Nebel.
Der Obmann der Bergrettung Aigen Hermann Reisinger organisierte mit seinen Mitarbeitern eine perfekte Feierstunde hoch über Schwarzenberg. Abt Martin Felhofer, der Hausherr, verstand es, in seiner Ansprache, die vielen Wanderer, die zum Plöckenstein aufgestiegen waren, fröhlich zu stimmen. Eine Bläsergruppe aus Aigen umrahmte den Weiheakt. Für hungrige und durstige Wanderer war am Berg sogar eine Labungsstelle eingerichtet, die nach der Feierstunde stark frequentiert wurde. Das Gipfelkreuz wartet nun auf viele Wanderer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.