18.10.2017, 12:44 Uhr

LASKLER-Fanclub-Stammtisch begeisterte im Mühlviertel

ask-Spieler Felix Luckeneder, Lask-Kapitän Pavao Pervan, Trainer Oliver Glasner, Moderator Georg Hochedlinger, Laskler-Fanclub-Präsident Dr. Walter Entholzer, Lask-Vizepräsident Ing. Wolfgang Resch und Clubmanager Andreas Protil. (Foto: Como)
ST. MARTIN. Am Dienstagabend gastierte der Laskler-Fanclub-Stammtisch im VOI Kulturhaus St. Martin. Laskler-Fanclub-Präsident Walter Entholzer freute sich über ein volles Haus. LASK-Vizepräsident Wolfgang Resch und Trainer Oliver Glasner gaben in ihren Statements einen kurzen Einblick in die wirtschaftliche und sportliche Situation des OÖ Traditionsklubs. Auch der neue Klubmanager Andreas Protil stellte sich dem Publikum vor.

Spieler standen Rede und Antwort

Anschließend standen die Spieler Pavao Pervan, Felix Luckeneder und der Trainer dem interessierten Publikum Rede und Antwort. Die angeregte Diskussion wurde von LASK- Pressesprecher Georg Hochedlinger moderiert. Dabei zeigte sich einmal mehr, mit welcher Leidenschaft die Entwicklung des LASK verfolgt wird und wie zufrieden man mit der Führung des Klubs unter Präsident Sigmund Gruber und der sportlichen Leitung von Oliver Glasner ist. Vizepräsident Wolfgang Resch betonte einmal mehr, wie wichtig eine neue Heimstätte für den LASK ist. Er zeigte auch auf, dass man mit der Planung für die Errichtung eines neuen Stadions voll auf Kurs liegt und das Projekt mit professioneller Hilfe externer Experten voranschreitet.

Sitzplatz-Dauerkarte verlost

Am Ende der Veranstaltung gab es für das begeisterte Publikum noch eine Überraschung. Es wurden drei signierte LASK-Shirts mit den Unterschriften aller Spieler unter den Gästen verlost und als Hauptpreis eine Sitzplatzdauerkarte. Die Stimmung an diesem Abend war so gut, dass noch lange nach dem offiziellen Ende des Stammtisches angeregt weiterdiskutiert wurde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.