29.08.2016, 11:02 Uhr

Tolle Platzierungen für Bianca Ammerstorfer in Bayern

(Foto: Foto: privat)
OBERKAPPEL. Die 18-jährige Bianca Ammerstorfer aus Oberkappel hat im benachbarten Bayern am 7. Riedelsbacher Hestdagar teilgenommen. Sie ist Mitglied des Reitvereins Pfarrkirchen. Das Islandpferd Garpur frá Selfossi reitet die Schülerin erst sein ein paar Tagen. Es wird ihr von Familie Stemplinger aus Kasberg/Wegscheid zur Verfügung gestellt. Der Wallach ist 12 Jahre alt, wurde in Island geboren und vor einigen Jahren nach Deutschland importiert. Als waschechter Isländer beherrscht er natürlich die Spezialgangart "Tölt", ein Viertakt in acht Phasen, bei dem immer ein Huf den Boden berührt, wodurch der Reiter nahezu erschütterungsfrei im Sattel sitzt.

Tolle Platzierungen

Biancas erster Start bei einem Hestadagar verlief sehr gut. Sie erreichte den 2. Platz beim Fahnenrennen, 5. Platz in der Töltprüfung, 5. Platz in der Viergangprüfung und 4. Platz beim "Blinden Führer". Hestadagar sind Veranstaltungen mit Wettbewerben für Freizeitreiter. Das Wort Hestadagar kommt aus dem Isländischen und bedeutet „Pferdetage“. Die Grundidee der Hestadagar ist, ein speziell auf Freizeitreiter angepasstes Aufgabenprogramm mit eigenen Leitgedanken zur Verfügung zu stellen. Im Vordergrund steht nicht der Leistungsgedanke, sondern Spaß, Lernwille und Horsemanship. Das Hestadagar-Konzept entstammt der Islandpferde-Reiterei. Hestadagar sind prinzipiell offen für alle Pferderassen, wenn diese für die jeweilige Aufgabe geeignet sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.