17.07.2017, 14:49 Uhr

Union Julbach holt sich den Sieg beim Ernstl`s Cup in Neureichenau

Ernst Süß erklärt nochmals den Ablauf und die Regeln
Bereits zum dritten mal fand der diesjährige Ernstl`s Cup in Neureichenau statt. In den letzten beiden Jahren konnte jeweils der SV Hintereben aus der deutschen Kreisliga den Turniersieg einfahren. Bei der dritten Austragung des Cup`s standen sich aber erstmals zwei Mannschaften aus Österreich im Finale gegenüber. Der Bezirksligist aus Julbach setzte sich in diesem klar mit 3:1 Toren gegen die Union Klaffer (1. Klassse) durch, und durfte sich als verdienter Sieger feiern lassen.

Erstmals waren drei Länder beim Turnier vertreten!

In den ersten beiden Jahren war das Turnier, welches von Sport Ernstl aus Neureichenau organisiert und mit tollen Preisen gesponsort wird, noch ein Wettstreit zwischen österreichischen und deutschen Mannschaften. In diesem Jahr nahm erstmals mit dem SK Vakov auch eine Mannschaft aus Tschechien teil. Somit kämpften dieses mal vier deutsche, drei österreichische und eine tschechische Mannschaft um den Turniersieg. Die zahlreichen Zuseher bekamen teils gute und vor allem spannende Spiele zu sehen.
Endstand:
1.) Union Julbach
2.) Union Klaffer
3.) SSV Jandelsbrunn
4.) SK Vakov
5.) FC Dreisessel
6.) SV Hintereben
7.) SG Bischofsreut/Altreichenau
8.) Union Ulrichsberg

Ernstl`s Cup auch im Stockschießen

Neben dem Fußballturnier wurde heuer gleichzeitig auch ein Asphaltstock Turnier ausgetragen. Sechs Mannschaften kämpften dabei um den Sieg. Jeweils drei Moarschaften aus Österreich und drei Moarschaften aus Deutschland brachten die Stockbahnen zum "glühen". Beim Stockbewerb nahm auch der Organisator und Sponsor Ernst Süß teil. Gemeinsam mit seinem Vater belegte er mit dem FC Dreisessel schließlich den 4. Platz.
Endstand:
1. DJK Altreichenau (15:5 Punkte)
2. SSV Jandelsbrunn (14:6 Punkte)
3. Union Ulrichsberg (13:7 Punkte)
4. FC Dreisessel (8:12 Punkte)
5. Union Julbach (6:14 Punkte)
6. Union Klaffer (2:18 Punkte)

Bei der gemeinsamen Siegerehrung bedankten sich alle Mannschaftsführer nochmals bei Ernst Süß für die Einladung zu dieser sehr gelungenen und tollen Veranstaltung. Auch waren sich alle einig, dass sie im nächsten Jahr gerne wieder kommen würden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.