19.10.2016, 07:54 Uhr

Union Rohrbach-Berg stark vertreten beim Lauffest am Wolfgangsee

Die erfolgreichen Sportler der Sektion Leichtathletik der Union Rohrbach-Berg. (Foto: Foto: pivat)
ROHRBACH-BERG. Der 45. Wolfgangseelauf war auch heuer ein Highlight im Kalender eines jeden Läufers. Der Lauf, der für viele Athleten zu den schönsten Läufen Österreichs zählt, konnte heuer erneut mit einer Rekordteilnehmerzahl von über 5000 Startern aufwarten. Darunter auch drei Autos voll Rohrbach-Bergern, die dieses Lauffest zum Ziel des diesjährigen Sektionsausflugs auserkoren.

Flug über die Leine

In der klassischen Distanz über 27 Kilometer (=1 Runde um den Wolfgangsee) erreichten Bernhard Mandl (1:50:27, 20. Gesamt) und Wolfgang Zöchbauer-Pröll (1:54:28, 31. Gesamt) jeweils den 3. Platz in der Klasse M-45 bzw. M-40. Im Marathon (=Start in Bad Ischl, ab St. Wolfgang dann noch die Klassik-Runde) lief Robert Stoiber bis ca. Kilometer 20 im Spitzenfeld mit. Dann kam ihm der Hund samt Leine einer verantwortungslosen Hundehalterin in die Quere und Robert wurde über die gespannte Hundeleine katapultiert. Trotz leichter Verletzungen kämpfte Robert weiter und wurde noch mit dem 3. Platz in der Klasse M-40 (3:09:38, 6. Gesamt) belohnt. Johann Böhm lief auch einen tollen Marathon und erreichte in 3:18:40 das Ziel. Auch im 10 Kilometerlauf gelang einem Läufer der Sektion ein Top-Platz. Florian Gruber (startete diesmal für ein anderes Team) lief die 10 Kilometer von Gschwandt nach St. Wolfgang in 0:35:10, was den 2. Platz in der M-20 und den 5. Gesamtplatz bedeutete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.