20.10.2014, 15:33 Uhr

Soroptimist Club finanziert Kommunikationstraining für Migrantinnen

Pauline Sleska (Sorores), Elisabeth Pumberger, Margit Lindorfer (beide Alom) (Foto: Foto: Alom)

Neues Angebot im ALOM FrauenTrainingsZentrum

ROHRBACH. Das kostenlose Kommunikationstraining für Migrantinnen startet am 10. November im ALOM FrauenTrainingsZentrum Rohrbach. Zugewanderte Frauen sind eingeladen, montags von 14 bis 16 Uhr mit einer ausgebildeten Trainerin für „Deutsch als Zweitsprache“ an spannenden Diskussionen über Themen des Alltags, des Arbeitsmarkts oder politisch aktuellen Ereignissen teilzunehmen und dabei ihr Deutsch zu trainieren.
Die finanziellen Mittel dafür kommen vom Soroptimist Club Rohrbacher Land und der Künstlerin Edda Seidl-Reiter. „Die kontinuierliche Anwendung einer Zweitsprache fördert die Nachhaltigkeit des Erlernten, deshalb finanzieren wir dieses Training gerne“, sagt Pauline Sleska, Präsidentin des Soroptimist Club Rohrbacher Land. Margit Lindorfer und Elisabeth Pumberger vom Verein Alom ergänzen: "Neben dem Sprachtraining werden auf diese Weise auch Netzwerke zur gegenseitigen Unterstützung geknüpft. Außenkontakte und Freundschaften wirken bekanntlich präventiv gegen Vereinsamung und fördern die Teilhabe an der Gesellschaft.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.