17.11.2017, 09:45 Uhr

Wertpapier-Veranstaltung in der Sparkasse in Rohrbach ausgebucht

Vorstandsdirektor Klaus Klopf, Günter Höfler (Private Banking), Markus Kaller, Erwin Scherrer und Wim Oosterlinck (Private Banking). (Foto: Foto: Sparkasse)
ROHRBACH-BERG. Kürzlich ging die Wertpapier Veranstaltung „Auf der Suche nach Rendite – Anlegen in Zeiten niederer Zinsen“ über die Bühne. Die Begrüßung übernahm Vorstandsdirektor Klaus Klopf. Dann referierte Markus Kaller zu diesem brisanten Thema. Er präsentierte hochinteressante volkswirtschaftliche Informationen um die derzeitige Veranlagungssituation gut zu verstehen. Exporte gewinnen an Dynamik. Das Wachstum beschleunigte im 3. Quartal 2017 auf +2,5% (Eurozone Brutto-Inlandsprodukt). Die Gesamtinflation sollte sich bei +1,2 bis +1,4% in der Eurozone einpendeln. Dieses Jahr wird die Europäische Zentralbank 780 Milliarden Euro an Anteilen gekauft haben; nächstes Jahr werden es „nur“ rund 300 Milliarden Euro werden. Deutlich geringere Unterstützung von der Europäischen Zentralbank für den Anleihenmarkt sollten zu höheren Renditen führen.
Für das Jahr 2018 gab Kaller ausführliche Prognosen. Weiters wies er auf die Chancen und Risken bei den einzelnen Produktempfehlungen hin. Im Anschluss wurde bei einem Buffet noch angeregt über Wirtschaft und zukunftstrendige Veranlagungsformen diskutiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.