Bezirkschef Zatlokal: „Im Herzen ein Austropopper“

Dem Team von Radio Arabella gewährte Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal Einlass in sein Büro.
  • Dem Team von Radio Arabella gewährte Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal Einlass in sein Büro.
  • Foto: Arabella
  • hochgeladen von Andrea Hörtenhuber

(ah). „Wien ohne Radio Arabella wäre wie Wien ohne Sachertorte und Stephansdom“, lobt Rudolfsheim-Chef Gerhard Zatlokal den Sender zu seinem zehnten Geburtstags.
Weitere Details, die das Radio Arabella-Team Zatlokal entlockte: Für ihn steht der Mensch im Vordergrund – „ohne Vorurteile“. Das multikulturelle Miteinander im Bezirk funktioniert, gefeiert wird das mit dem alljährlichen Fest bei der Wasserwelt“, so Zatlokal.
Wieso der Bezirksvorsteher Radio Arabella hört? „Weil man nicht auf Austropop vergisst.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen