Pelzgasse
Dauerhaft coole Straße und Schwammstadt in Rudolfsheim

Birgit Hebein und Gerhard Zatlokal bei der Schlusssteinlegung in der Pelzgasse.
2Bilder
  • Birgit Hebein und Gerhard Zatlokal bei der Schlusssteinlegung in der Pelzgasse.
  • Foto: Stadt Wien
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Die erste von vier dauerhaften "Coolen Straßen" in Wien wurde vor wenigen Tagen eröffnet.

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Unter dem Namen "Coole Straße Plus" werden zurzeit vier Straßen in Wien zu dauerhaften "Coolen Straßen" umgebaut. Die erste, die nun fertiggestellt wurde, befindet sich in Rudolfsheim. Vor wenigen Tagen luden Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal (SPÖ) und Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) zur Schlusssteinlegung. Ab sofort ist die "Coole Straße Plus" in der Pelzgasse einsatzbereit.

"Die Klimakrise macht keine Pause und wir spüren sie auch in den unerwartet heftigen Wetteränderungen", so Birgit Hebein. Projekte wie die "Coole Straße Plus" würden zeigen, wie Wien konkrete Maßnahmen setzt, um die Lebensqualität weiterhin auf höchstem Niveau zu halten: "Das Grätzel wird aufgewertet, die Menschen bekommen Platz zurück und dank der Bäume auch mehr frische Luft zum Atmen."

Rudis eigene Schwammstadt

Ein klassischer Stadtbaum hat, wenn er ausgewachsen ist, eine Lebensdauer von 15 bis 20 Jahren. So lange braucht er allerdings auch, um groß – quasi erwachsen – zu werden. Ein System, das bereits in der Seestadt ausprobiert worden ist, soll nun auch in Rudolfsheim für große, gesunde Bäume mit einer langen Lebensdauer sorgen. "Schwammstadt" heißt es – und die Pelzgasse ist nun so eine "Schwammstadt".

Und so funktioniert es: Hitzewellen, die in Städten aufgrund des Klimawandels immer häufiger werden, hören oft mit Starkregen auf, der von den Kanalanlagen nicht aufgenommen werden kann. Forscher sind draufgekommen, dass es sinnvoll ist, das überschüssige Wasser im Untergrund zu sammeln. Es ist zu kostbar für den Kanal und unter den Straßen ist genug Platz dafür vorhanden. Dort werden mit faustgroßen Steinen große Becken geschaffen. In den so entstandenen Hohlräumen kann dann das Wasser zurückgehalten und gespeichert werden. Gleichzeitig können die Wurzeln der Bäume, die das Wasser heraussaugen und dann verdunsten lassen, dort hineinwachsen. Das hat auch für die Bäume einen Vorteil, denn sie werden dann größer. Es ist eine einfache Rechnung: Je größer die Wurzeln, desto größer und fester sind auch Stamm und Krone. "Ich freue mich, dass wir unter Einbeziehung der Anrainer in der Pelzgasse die erste Schwammstraße Wiens realisieren konnten. Als Bezirk sind wir gerne für die Stadt eingesprungen und werden die wissenschaftliche Begleitung aus dem Bezirksbudget bezahlen", so Bezirkschef Gerhard Zatlokal zu dem neuen Konzept.

Die Neugestaltung der Pelzgasse

Neben dem "Schwammstadt"-Konzept wurden in der Pelzgasse noch weitere Neuheiten geplant und gebaut. Als deutliche Kennzeichnung des verkehrsberuhigten Bereichs wurde die Pelzgasse zwischen der Felberstraße und der Goldschlagstraße gepflastert und niveaugleich errichtet. Konsumfreie Sitzgelegenheiten, ein Spieltisch, ein Trinkbrunnen und ein Wasserspiel in Form von bodenebenen Sprühdüsen definieren den Kernbereich. Fassadenbegrünungen und Bereiche fürs "Garteln ums Eck" wurden ebenfalls umgesetzt.

Birgit Hebein und Gerhard Zatlokal bei der Schlusssteinlegung in der Pelzgasse.
Coole Straße Plus: Die Pelzgasse ist fertig.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen