Flucht nach vorn: Start in eine bessere Zukunft

Das neunköpfige Team von "Flucht nach vorn".
7Bilder
  • Das neunköpfige Team von "Flucht nach vorn".
  • hochgeladen von Daniel Melcher

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Das junge Team rund um das Projekt „Flucht nach vorn“ zeigt mit einer tollen Idee auf: Die neun engagierten Mitarbeiter bieten Jugendlichen mit Fluchthintergrund eine Plattform, um Asylsuchenden Zugang zu Freizeitaktivitäten, Kunst und Sport ermöglicht.

Vielfältiges Angebot

Um Kontakt mit den Jugendlichen zu knüpfen, besuchen die ehrenamtlichen Teammitglieder Flüchtlingswohnheime oder Wohngemeinschaften. „Wir wollen, dass sie nicht mehr über Flucht und Verfolgung nachdenken müssen“, erzählt Anahita Tasharofi, Gründerin von "Flucht nach vorn“.

Blick in die Zukunft

Neben den Freizeitaktivitäten wollen sie den 12- bis 20-Jährigen auch eine Perspektive bieten. „Wir versuchen Menschen zu finden, die als Vorbild dienen. Jeder soll das machen, was er will. Wir wollen ihnen damit alle Möglichkeiten aufzeigen“, erzählt Anahita.

Näheres unter: www.facebook.com/Flucht.nach.Vorn

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen