Wasserwelt: Das sind die Ideen der Bürger

Markus Mondre von der Gebietsbetreuung ist an der Rudolfsheimer Grätzel-Umgestaltung beteiligt.
  • Markus Mondre von der Gebietsbetreuung ist an der Rudolfsheimer Grätzel-Umgestaltung beteiligt.
  • Foto: ves
  • hochgeladen von Andrea Hörtenhuber

(ah). Zwei Wochen lang stand der Bus des Bürgerdienstes bei der Wasserwelt, um Ideen der Rudolfsheimer fürs neue Grätzel zu sammeln.
Folgende Punkte stehen auf der Wunschliste:
Offenes Grätzel: Freie Flächen sollen erhalten bleiben.
Mehr Grün: Bäume und Sträucher statt Betonflächen.
Sauberkeitsoffensive: Öfters reinigen, mehr Mistkübel und Hundesackerlspender.
Mehr Platz für Kids: Neue Spielgeräte und ein größerer Spielplatz.
Schwerpunkt Wasser: Brunnen sollen erhalten bleiben.

Baustart erst 2015
Bis Ende des Jahres soll ein Leitbild für die Umgestaltung erstellt werden. Konkrete Planungen sollen 2014 folgen, 2015 die Arbeiten starten. Komplett neu wird die Wasserwelt nicht: "Das Grätzel funktioniert ganz gut, das hat die Befragung gezeigt", so Markus Mondre von der Gebietsbetreuung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen