Wiener Gemeinderatswahl
Judith Pühringer ist die "Neue" bei den Wiener Grünen

Judith Pühringer kandidiert in Wien für die Grünen. Sie legt die Geschäftsführung bei "arbeit plus" zurück.
  • Judith Pühringer kandidiert in Wien für die Grünen. Sie legt die Geschäftsführung bei "arbeit plus" zurück.
  • Foto: Grüne Wien/FB
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Judith Pühringer war eben noch arbeit plus-Geschäftsführerin, jetzt ist sie die Nummer drei der Wiener Grünen.

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Manchmal kann es schnell gehen: Judith Pühringer, langjährige Geschäftsführerin des Rudolfsheimer Vereins "arbeit plus", hat sich dazu entschlossen, bei der Wiener Gemeinderats- und Landtagswahl für die Grünen zu kandidieren, und wurde am Samstag auf die Kandidatenliste gewählt. Um sich voll auf ihre neue Aufgabe konzentrieren zu können, legt sie ihre Geschäftsführerinnen-Tätigkeit für "arbeit plus" zurück.

"Was für ein großer Auftrag! Danke für den großen Mut, das große Vertrauen und auch für den Verzicht von manchen Kandidaten, um mir heute diesen Platz zu ermöglichen!", so Pühringer in einem ersten Statement via Facebook. Sie sei bereit und freue sich auf alles, was kommen wird.

Dem Thema "Arbeit" wird Pühringer weiterhin treu bleiben: "Eine neue Mindest-sicherung, die Chancen, Würde und Anerkennung sichert, ist für mich das sozialpolitische Fundament. Arbeitsmarktpolitik ist für mich immer auch Sozialpolitik. Für am Arbeitsmarkt besonders benachteiligte Menschen braucht es vielfältige Angebote, die existenzsichernd entlohnt werden und gute Wege in den Arbeitsmarkt aufzeigen."

Mit dem 15. Bezirk verbindet Pühringer vieles. Im Rahmen des Projektes "Herklotzgasse 21" hat sie etwa zur Geschichte jüdischer Kindergartenkinder im Grätzel geforscht.

Die Nachfolgerin: Schifteh Hashemi

Schifteh Hashemi war bislang stellvertretende Geschäftsführerin von "arbeit plus". Sie wurde nun vom Vorstand als neue Geschäftsführerin bestätigt. Hashemi wurde 1986 im Iran geboren und wuchs in Wien auf. Sie studierte Sozioökonomie und Internationales Management an der WU Wien, in St. Gallen und Tel Aviv. Seit 2015 ist sie bei "arbeit plus" tätig. Außerdem war sie Lektorin an der Fachhochschule St. Pölten sowie Sprecherin des Frauenvolksbegehrens 2.0. Seit Februar 2019 war sie stellvertretende Geschäftsführerin von "arbeit plus". Hashemi beschäftigt sich insbesondere mit Themen an der Schnittstelle zur Zukunft der Arbeit, zu feministischer und sozial-ökologischer Wirtschaft, sozialer Innovation und digitaler Teilhabe.

"arbeit plus" ist ein Netzwerk aus sozialen Unternehmen, das Jobs, Beratung und Qualifizierung in fast allen Branchen anbietet. Rund 100.000 Menschen werden pro Jahr beraten. Die Themen: Beruf, Arbeitsmarkt, Schulden, Wohnungslosigkeit, Suchterkrankungen und gesundheitliche Einschränkungen. Rund 30.000 Personen werden auf diesem Weg in ganz Österreich vermittelt. "Wir sind eine Interessenvertretung für die Menschen und ein Netzwerk für die Unternehmen", so Hashemi.

Autor:

Elisabeth Schwenter aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen