Bezirkschef Zatlokal im Interview
Mit Mini-Schritten zum Mega-Pool in Rudolfsheim

Ein Pool geht, ein Pool kommt (vielleicht): Gerhard Zatlokal (SPÖ) hat große Pläne für die kommende Legislaturperiode in Rudolfsheim-Fünfhaus.
  • Ein Pool geht, ein Pool kommt (vielleicht): Gerhard Zatlokal (SPÖ) hat große Pläne für die kommende Legislaturperiode in Rudolfsheim-Fünfhaus.
  • Foto: Jakich
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Gerhard Zatlokal (SPÖ) ist der neue, alte Bezirksvorsteher von Rudolfsheim-Fünfhaus. Wie es in den kommenden fünf Jahren im Bezirk weitergeht und was zum Beispiel aus dem Westbahngelände werden soll, verrät er im Interview. 

Herr Zatlokal, die Wahlkarten sind ausgezählt, das Ergebnis ist eindeutig. Die SPÖ ist im 15. Bezirk die stärkste Kraft - mit leichten Verlusten. Sie bleiben Bezirksvorsteher von Rudolfsheim-Fünfhaus. Wie geht es Ihnen in Anbetracht der kommenden fünf Jahre?
GERHARD ZATLOKAL: Wir konnten den Abstand zur zweitstärksten Fraktion vergrößern und haben unsere Prozente und Mandate gehalten. Trotzdem bin ich ein wenig enttäuscht, dass wir nicht zulegen konnten.

Welche Themen werden die nächste Amtszeit bestimmen? 

Es gibt so viele Projekte. Etwa die Umsetzung und Fertigstellung des Bürgerbeteiligungsverfahrens „Verkehrsberuhigung rund um den Westbahnhof“, beim neuen IKEA. Dann steht der Umbau der äußeren Mariahilfer Straße an. Der Rustensteg wird behindertengerecht, wir planen die Neugestaltung der Freiflächen auf der Schmelz und am Westbahngelände. Der Schwendermarkt steht auf der Agenda sowie auch die Verkehrsberuhigung in der Märzstraße.

Rückblickend auf die vergangenen fünf Jahre, was ist nicht optimal gelaufen, was würden Sie aus heutiger Sicht anders machen?
Die Schweglerstraße, die von der Felberstraße bis zur Märzsstraße schon umgebaut wurde, hätte auch von der Märzstraße bis zur Camillo-Sittegasse mit mehr Grün und mehr Platz für Radfahrer umgebaut werden sollen.

Die FPÖ ist nicht mehr zweitstärkste Kraft im Bezirk, das sind nun die Grünen, dann folgt die ÖVP. Wie wird sich dadurch die Arbeit im Bezirk verändern?

Die Arbeit wird sich nicht wesentlich verändern. Meine Fraktion wird für die Mehrheitsfindung, so wie auch jetzt schon, eine von den zwei größeren Faktionen brauchen.

Viele der ehemaligen FPÖ-Wähler sind zuhause geblieben am Wahlsonntag, auch in Rudolfsheim. Wie holt man diese Menschen wieder zurück? Was ist konkret im Bezirk wichtig, um hier eine politische Alternative anbieten zu können?
Der Zugang zu dieser Gruppe ist ein äußerst schwieriger. Es sind meistens Personen, die parteipolitisch verdrossen sind. Durch Gespräche und Diskussionen über die Probleme dieser Gruppe ist es wichtig, Toleranz zu erzeugen.

Mehr als 40 Prozent der Menschen im 15. Bezirk dürfen auf Gemeindeebene nicht wählen. Was muss sich in den kommenden Jahren ändern? Wie ist ihr Zugang zu diesem Problem?
Bei den Bürgerversammlungen und –befragungen werden im Bezirk alle Bewohner auch mit Nebenwohnsitz sowie EU-Bürger eingebunden. 

Stichwort Westbahngelände: Wann wird es hier Entscheidungen geben? Bekommt Rudolfsheim einen 1.000 Meter langen Pool, wie in die Initiative Westbahnpark fordert? 
Es gibt Gespräche zwischen den ÖBB und mir. Als ersten Schritt ist es wichtig, dass zumindest temporäre Freiflächen dem Bezirk zur Verfügung gestellt werden. Ob am Ende des Tages der 1.000 Meter lange Pool kommen wird, kann ich aus heutiger Sicht nicht sagen. Selbstverständlich unterstütze ich die Initiative Westbahnpark, aber ich glaube, dass momentan der Weg der kleinen Schritte eher zum Ziel führen kann.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Sennheiser CX 400 Bluetooth Kopfhörer im Wert von 199€ gewinnen!
1 3 3

Newsletter abonnieren und gewinnen
Sennheiser CX 400 True Wireless Bluetooth Kopfhörer im Wert von 169€ gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 7.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Sennheiser CX 400 Bluetooth True Wireless...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen