Handballer holen Titel des U-13-Vizestaatsmeisters nach Fünfhaus

Benni Berger erzielt mit Sprungwurf ein Tor für die U 13 des WAT Fünfhaus bei den Staatsmeisterschaften in Krems
4Bilder
  • Benni Berger erzielt mit Sprungwurf ein Tor für die U 13 des WAT Fünfhaus bei den Staatsmeisterschaften in Krems
  • Foto: WAT Fünfhaus/Silvia Berger
  • hochgeladen von Karl Ettinger

"Es war eine tolle Werbung für den Handballsport in Wien": WAT Fünfhaus-Obmann Thomas Kofler blickt mit Stolz auf die U-13-Mannschaft des Vereins. Das Team mit Trainer Patrick Depauly und Co-Trainer Laurin Koblicha-Rathausky hat sich bei den Staatsmeisterschaften in Krems erst im Endspiel dem Gastgeber SG Krems/Langenlois mit 18:21 geschlagen geben müssen. Der Vizestaatsmeistertitel geht damit an den Fünfhauser Handballnachwuchs rund um Mannschaftssstütze Benni Berger.

Das Team des WAT Fünfhaus konnte die starken Kremser Hausherren in einem packenden Spiel bis eineinhalb Minuten vor dem Ende voll fordern. Nach einem 9:11 zur Pause kam Fünfhaus im Laufe der zweiten Halbzeit mehrmals bis auf einem Treffer an die Kremser heran. Der Ausgleich wollte aber einfach nicht glücken. Mit dem 18:20 nicht eimal 90 Sekunden vor der Schlusssirene war das Finale entschieden, dass 21. Tor für Krems nur mehr eine Fleißaufgabe.

Im Halbfinale war die U 13 des WAT Fünfhaus auf HIT Innsbruck/Tirol getroffen und hatte sich mühevoller als erwartet mit 24:20 durchgesetzt. Die Fünfhauser Burschen konnten sich ähnlich wie die Kremser Gastgeber in allen vier Turniermatches auf ihre zahlreichen mitgereisten Fans vom "Red Block" stützen. Selbst der Hallensprecher in Krems war von den Leistungen wie auch von den Anfeuerungen und der Stimmung bei Heimpubikum und Gästen in der Kremser Sporthalle begeistert.

Die Leistungen der Fünfhauser U-13 wurden schließlich auch noch in anderer Form ausgezeichnet. Benni Berger wurde als Aufbauspieler links ins All Star Team der Staatsmeisterschaften gewählt, der zweite Fünfhauser im All Star Team war der eben erst von einer Knieverletzung zurückkommende Kreisläufer Johannes Zenk. "Das ist alles ein Zeichen, wie gut die Mannschaft heuer trotz zahlreicher Verletzungen trainiert hat", lobt Vereinsobmann Kofler.

Der fiebert ohnehin schon der nächsten Aufgabe entgegen. Denn in der Altersklasse U 11 ist der WAT Fünfhaus nicht nur Wiener Vertreter bei den Staatsmeisterschaften, sondern auch am 10./11. Juni Gastgeber in der Wiener Stadthalle B.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen