06.10.2014, 22:26 Uhr

Der kleine Prinz ...

... Eugen von Savoyen als kongeniales Pendant zum Erzherzog Karl am Heldenplatz.
Zu beiden Denkmälern gibt's die Geschichte, dass der Bildhauer Dominik Fernkorn (10. Bezirk, im "Ringstraßengrätzel" ist die Fernkorngasse nach ihm benannt) es beim Prinz Eugen-Denkmal genauso wie bei Erzherzog Karl schaffen wollte, das tonnenschwere Eisenmonument nur auf den zwei Pferdehinterbeinen stehen zu lassen. Es misslang und er musste den Pferdeschwanz als Hilfsstütze nehmen (was an sich ja auch schon eine statische Meisterleistung darstellt). Darob vergrämt, soll er mehrere Schlaganfälle bekommen haben (die bekam er tatsächlich), was letztlich zur Einweisung in eine Irrenanstalt führte ... (man stelle sich vor, man würde heute alle Leute nach Schlaganfällen derart "behandeln" ...)
2
2
4
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
101.171
Heinrich Moser aus Ottakring | 06.10.2014 | 22:35   Melden
53.234
Sylvia S. aus Favoriten | 06.10.2014 | 23:22   Melden
64.900
Richard Cieslar aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 07.10.2014 | 00:28   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.