27.06.2017, 14:21 Uhr

Der Wasserwelt-Umbau geht ins Finale

Mehr Grün fürs Grätzel: 27 neue Bäume wurden im Zuge der Umbauarbeiten bisher gepflanzt. (Foto: GB 15)

Bis September wird der letzte Abschnitt des Grätzels saniert. Wir haben die Details für das Finish.

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Auf geht's in den Endspurt: Zwei von drei Abschnitten der Wasserwelt wurden bereits umgestaltet. Wir wissen, was neu ist und wie es nun weitergeht.

Was ist bereits fertig?
Leopold-Mistinger-Platz und Eduard-Sueß-Gasse: Am Leopold-Mistinger-Platz sind vor allem die beiden neuen Spielbrunnen ein Magnet für Kinder. Außerdem gibt's schicke Sitzbänke aus Holz und deutlich mehr Grün: insgesamt wurden 27 neue Bäume gepflanzt. Grüner ist es auch in der, jetzt verkehrsfreien, Eduard-Sueß-Gasse: Hier wurden die neuen Baumscheiben mit Staudenbeeten bepflanzt.

Was wird noch umgestaltet?
Im Juli starten die etwa drei-monatigen Bauarbeiten am Kardinal-Rauscher-Platz – da ist der letzte Abschnitt des Projekts.

Was wird dort gemacht?
Das Wichtigste vorab: Ja, der "Lebensbaum"-Brunnen vorm Eissalon Jimmy bleibt erhalten. Die Skulptur soll auch weiterhin den Eingang zur Wasserwelt markieren. Ansonsten wird beim Kardinal-Rauscher-Platz das Spielangebot zum Thema Wasser erweitert: Fontänenhüpfer sollen die neue Attraktion für Kinder werden. Ein Spielplatz und Outdoor-Sportgeräte für alle Altersstufen sind ebenso angedacht wie zusätzliche Bäume am Kardinal-Rauscher-Platz.

Wie lange wird die gesamte Umgestaltung noch dauern?
Bis September des heurigen Jahres – gebaut wurde dann insgesamt 13 Monate lang.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.