21.09.2014, 17:12 Uhr

Dieser 1997 gepflanzte Baum trägt nun seit 2014 seltene Früchte - ein BOTANISCHES WUNDER................

Wien: Rudolfsheim-Fünfhaus | In Rudolfsheim-Fünfhaus kann man in der Kendlerstrasse 38 einen Götterbaum (Ailnthus altissima ) aus der Familie der Bittereschengewächse (Simaroubaceae) bewundern, welcher jedoch seltsame Früchte trägt.

Er wurde 1997 gepflanzt, hat einen Stammumfang 247 cm, Kronendurchmesser 20,5 m, Baumhöhe 11 m und trägt im Baumkataster die Nummer 2003.

In China werden die Blätter des Götterbaumes zur Fütterung der Seidenspinnen gezüchtet und er ist auch in Vietnam beheimatet.

Bei uns in Rudolfsheim trägt er jedoch eigenartige Früchte.....

Vielleicht kann eine weitere Züchtung dieses Baumes auch die Damenwelt begeistern wenn er dann Damenschuhe hervorbringt.......

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Gefahrenpotential:
Seine Samen und seine Rinde sind giftig, Hauptwirkstoff ist dabei der Bitterstoff Quassin. Der Saft des Baumes hat eine hautreizende Wirkung, die u.U. allergieauslösend sein kann. Quassin kann bei Säugetieren die Herzfrequenz senken und Lähmungserscheinungen hervorrufen. Heute findet Quassin im biologischen Landbau als pflanzliches Insektizid Verwendung.
5
4
4
4
5
3
3
3
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentareausblenden
6.361
Ilse Hanold aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 21.09.2014 | 18:11   Melden
734
Fritz Plankenauer aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 21.09.2014 | 19:06   Melden
52.858
Sylvia S. aus Favoriten | 26.09.2014 | 10:20   Melden
734
Fritz Plankenauer aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 27.09.2014 | 00:05   Melden
52.858
Sylvia S. aus Favoriten | 27.09.2014 | 07:47   Melden
58.137
Hedwig H. aus Donaustadt | 27.09.2014 | 17:46   Melden
734
Fritz Plankenauer aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 28.09.2014 | 22:52   Melden
58.137
Hedwig H. aus Donaustadt | 28.09.2014 | 22:58   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.