24.09.2014, 23:04 Uhr

20.9.: Wr.Stadtliga: FC Stadlau - SC Mannswörth (2)

Zwei Halbchancen (Schrägschuss Stojiljkovic / 12., weiter Balzer-Freistoß, bei dem Mannswörth-Keeper Tomic vor Wildprad am Ball war / 16.) war zuvor die größte Chance Stadlauis voran gegangen: Okan Celik brachte rechts Aleksandar Stojiljkovic ins Spiel, der brachte den Ball ideal zur Mitte, wo Philipp Wildprad eigentlich zentral vorm Tor selber den Abschluss möglich gehabt hätte, aber für Philip Wendl durchließ, dessen Schuss Tomic in extremis parierte. Der fällige Corner sorgte zwar für Verwirrung im Gästestrafraum, Tor wurde aber keines daraus (28.). Nach dem 0:1 dauerte es bis zur letzten Minute vor der Pause, ehe Chancenreiches aus der Stadlauer Offensivabteilung zu vermelden war: Beim Eckball in Minute 44 wäre mehr möglich gewesen, eine Minute später umkurvte Wendl nach Stojiljkovic-Vorarbeit Tomic, wurde aber dabei zu weit abgedrängt und traf aus spitzem Winkel nur ans Außennetz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.