12.02.2017, 20:43 Uhr

Haus bauen mit Förderungen und Finanzierung des Landes

Wer möchte nicht gerne den Traum vom eigenen Haus verwirklichen? In Salzburg gibt es dafür mögliche Fördermittel von Stadt und Land, die eine Finanzierung von Bauvorhaben unterstützen.

Haus bauen wird in Salzburg immer beliebter

Das aktuell günstige Zinsniveau lädt dazu ein den Eigenheim-Traum endlich zu verwirklichen. Das Land Salzburg ermöglicht es Bauherren durch eine Wohnbauförderung Fremdkapital für die Gesamtkosten des Bauvorhabens aufzunehmen. Dadurch reduziert sich das notwendige Kapital durch Darlehen oder Kredite einer Bank.

Die Fördermittel des Landes können ebenso für die Einrichtung der Immobilie, den Haus- oder Wohnungskauf und Sanierungen beantragt und bewilligt werden. Nachdem der erschwingliche Wohnraum in Salzburg ohnehin derzeit knapp zu sein scheint und die Mietpreise pro Quadratmeter weiter in die Höhe schießen, ist ein Hausbau für so manchen eine willkommene Alternative. Wobei Alternative womöglich der falsche Ausdruck dafür ist: Es ist eher der letzte Anstoß endlich das Traumhaus nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten.

Auf www.salzburg.gv.at kann man sich über die zur Verfügung stehenden Fördermittel des Landes informieren.

Wohnbauförderung im Finanzierungsplan

Diese Fördermittel müssen ebenfalls im Finanzierungsplan für die Bank aufgelistet werden. Das notwendige Fremdkapital in Form eines Darlehens, das sich aus den Gesamtkosten des Bauvorhabens abzüglich des Eigenkapitalanteils ergibt, reduziert sich damit um die Summe der Wohnbauförderung. Eine Vorlage dieses Finanzplans als findet man hier oder als Excel-Datei auf www.finanzierungsplan.com.

Wichtiger Hinweis zur Förderung

Je nach Bauart und Energiesparweise des Hauses können weitere Fördermittel des Landes bezogen werden. Vor allem Energiesparhäuser und eine ökologisch nachhaltige Bauweise werden immer mehr unterstützt. Eine Übersicht der möglichen Bauförderungen in Salzburg finden Sie auf energieleben.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.