Die Heimat Mozarts und die Perle des Ostens strahlen gemeinsam am 3. „Österreichisch-Chinesischen Fest der Profunden Künste“

8Bilder

Musik aus Ost und West harmoniert wie nie zuvor.

Veranstaltet vom Österreichisch-Chinesischen Förderverein für Musikerziehung und Kulturaustausch (OCFMK) und mit tatkräftiger Unterstützung der Marktgemeinde Pottendorf wurde das dritte „Österreichisch-Chinesische Fest Profunder Künste“ am 23. Juni 2019 feierlich abgehalten, im Zuge dessen die Teilnehmer die europäisch-chinesische Freundschaft erneut hochleben ließen.

In diesem Jahr erhielt die Veranstaltung zudem die Unterstützung des „Ungarisch-Chinesischen Verein zum kulturellen Austausch”, welcher das Ensemble der profunden Künste zum Kulturevent mit dem Thema „70 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Ungarn und China” einlud. Im Zuge dieser Veranstaltung werden die Schülerinnen dank der internationalen Bühne die Möglichkeit haben, ihren Horizont zu erweitern, ihr Gefühl für Musik und Kultur weiter zu schärfen und darüber hinaus auch dem Publikum die chinesische Kunst und Kultur näherzubringen.

Wenn chinesische Musik mit der westlichen in Harmonie verschmilzt
Das erste Orchester, welches an dem mehrteiligen „Österreichisch-Chinesischen Fest der Profunden Künste“ teilnahm, wurde von der Good Hope School Hong Kong entsandt und nimmt dieses Jahr schon zum zweiten Mal an der Veranstaltung teil. Insgesamt machte sich eine Delegation von 57 Schülern und Lehrern mit ihren äußerst wertvollen Musikinstrumenten auf den weiten Weg ins sommerliche Österreich. Schließlich kamen sie nach einem langwierigen 16-Stunden Flug am 23. Juni in Wien an, wo sie voller Freude mit Blumen empfangen und von einem lokalen Journalisten sogleich interviewt wurden.

Vom Flughafen aus brach man sofort in die niederösterreichische Gemeinde Pottendorf auf, wo das Orchester von der Stadtregierung und der OCFMK herzlich empfangen wurden. Die beiden Moderatoren des OCFMK, Felix Leitner und Eunice Chan, stellten die Gäste vor und hießen zudem wichtige Vertreter wie Herrn Michael Halazs, den Artistic Director des OCFMK, und Herrn Wong Chi Wah, den Dirigenten des Good Hope Schulorchesters willkommen. Nach einer Unterschriftenzeremonie begrüßte Bürgermeister Ing. Thomas Sabbata-Valteiner, auch im Namen der OCFMK, die weitgereisten Gäste und drückte in seiner Rede seine Freude über den bevorstehenden Austausch von Kunst und Kultur aus. Auch die Direktorin der Musikschule Pottendorf und die verantwortliche Lehrerin der Good Hope School Hong Kong, Eva Leung brachten in ihren Worten an das Publikum ihr Lob über die Zusammenarbeit zwischen China und Österreich und die Grenzenlosigkeit der Musik zum Ausdruck. Zudem wandte sich auch Michalle Lee, die 2018 zur „österreichisch-chinesischen Kulturbotschafterin“ auserwählt wurde, mit dankenden Worten ans Publikum.
Mit enthusiastischer Stimme beendeten die Schülerinnen der Good Hope School Hong Kong schließlich die Eröffnungszeremonie mit einer Darbietung ihrer Schulhymne.

Ganze drei Tage waren die Schülerinnen daran, ihre Konzerte im Zuge des Festes Profunder Künste zum Besten zu geben, daneben stand auch eine Besichtigung einer österreichischen Privatbrauerei im Familienbesitz, einer Eisfabrik und dem Sitz der UNO auf dem Programm der Reise. Zudem hatten sie die einzigartige Möglichkeit, die europäische Kunst, Kultur und auch das Bildungssystem näher kennenzulernen und sich auch mit den hiesigen Leuten auszutauschen.
Das renommierte Orchester der Good Hope School wurde mit ihren Auftritten ihrem guten Ruf gerecht. Aus der Zusammenarbeit mit dem österreichischen sowie dem ungarischen Schülerorchester gingen mehrere großartige Aufführungen hervor, welche die Verschmelzung und Harmonie der chinesischen und westlichen Kultur ausdrückten und das Fest Profunder Künste auf einen neuen Höhepunkt brachten.

Am 25. Juni veranstaltete die Stadtregierung der Gemeinde Pottendorf als Dank für die hochkarätigen Aufführungen eine feierliche Preisverleihungszeremonie, um jenen Lehrern und Schülern, die einen Beitrag zum Fest der Profunden Künste leisteten, eine Erinnerung zukommen zu lassen. Schwunghafte Vorführungen und ein Orchester voller Leidenschaft verschaffte den teilnehmenden Schülern aus Ungarn und Österreich sowie den lokalen Zusehern einen unvergesslichen Abend, in welchem der Austausch der Lieder und Melodien das Herz eines jeden Teilnehmers berührten. Die beiden DirigentInnen Wong Chi Wah und Balazs Ferenczi harmonierten einwandfrei miteinander und konnten die Seele der Musik wahrhaftig zum Ausdruck bringen. So konnte an diesem Abend durch das Programm und die Aufführungen die Verschmelzung der Kunst und Musik der Länder China, Österreich und Ungarn geschaffen werden und hervorragende Melodien zum Besten gegeben werden.
„Ich freue mich sehr, dass das Fest der Profunden Künste nun schon zum zweiten Mal in Pottendorf stattfindet. Österreich und China können viel von einander lernen, sowohl was kulturelle Aspekte allgemein betrifft als auch die Musik im Speziellen.“, so Bürgermeister Ing. Thomas Sabbata-Valteiner, der darüber hinaus betont, wie wichtig es ist, stets seinen Horizont zu erweitern und von anderen Kulturen zu lernen.
„Was wir von den Schülerinnen der Good Hope School lernen können ist auf jeden Fall die Disziplin, die diese an den Tag legen. Von dieser guten Eigenschaft kann man sich hier einiges abschauen.“, lobt die Direktorin der Musikschule Pottendorf das professionelle Auftreten der Hong Konger Schülerinnen.

Am darauffolgenden Tag hatte das Orchester der Good Hope School die große Ehre, in der Rotunda der UNO City in Wien aufzutreten, wo sie in der großen Halle vom Publikum der Vereinten Nationen mit großer Spannung erwartet wurden.
Bepackt mit ihren Instrumenten, musste das Orchester der Good Hope School zuerst durch die Sicherheitskontrolle der UNO City. Diszipliniert absolvierten die Mittelschüler alle Sicherheitsprozeduren und schafften es innerhalb von 20 Minuten, Stellung einzunehmen und den Vorstellungsort vorzubereiten, sie bewiesen somit ein hohes Maß an Professionalität.
Am Programm des 30-minütigen Konzerts standen Kebalan Fantasia, Excerpts from Butterfly Lovers Violin Concerto, 3rd movement, Impressions: Chinese Music Suite. Das Publikum der Vereinten Nationen war wie verzaubert und gleichzeitig ergriffen von den Vorführungen, auf welche ein tobender Applaus und Jubelrufe folgten, wodurch die Errungenschaften des Schulorchesters zur Anerkennung gebracht wurde.
Nach dem Konzert wurde das Schülerensemble von Zuständigen der UNO hoch gelobt: „My best wishes to all the girls in their musical pursuance. They are wonderful.“
Daraufhin wurde den Orchestermitgliedern sowie dem Dirigenten Schokolade und Rotwein geschenkt, welche als weiterer Ansporn dienen sollte.

Schließlich fand am 27. Juni das Hauptkonzert in der kulturreichen Stadt Salzburg statt, in welchem das Schulorchester der Good Hope School mit dem Violinisten Prof. Luz Leskowitz und den Sängern Araujo Fernando und Karolina Plickova des Mozarteums zusammenarbeiteten, um eine atemberaubende Vorführung der klassischen chinesischen Stücke „Liang Zhu“, „Ode an den Huang He“ und „Tanz der Yao“ darzubieten. Die schönen Melodien schwangen in der Luft über Salzburg brachten das einmal da gewesene in die Gegenwart, durchbrachen so jegliche Grenzen und brachte die Länder näher zusammen.

Nach fünf Tagen, die mit motivierender und ergreifender Atmosphäre durchströmt waren, ging die musikalische Frühlingsweise weiter in die Schweiz, wo der ETH Zürich ein Besuch abgestattet wurde – einer Hochschule, welche ganze 21 Nobelpreisträger hervorgebracht hat. Der von der ACPAF organisierte Besuch zeigte sich als Erfolg, die Schülerinnen der Good Hope School zeigten sich durch die akademische Atmosphäre motiviert, ebenfalls eine solche Laufbahn einzuschlagen. Wir wünschen ihnen dafür alles Gute!

Bereits zum dritten Mal wurde das österreichisch-chinesische Fest der Profunden Künste nun schon abgehalten, an welchem Gäste aus dem chinesischen Festland, Hong Kong, Macau und Taiwan teilnahmen und ihre Musik, Kunst, Handwerk und vieles mehr teilten. Auf der europäischen Seite wohnten Vertreter aus Österreich, Deutschland, Italien und Ungarn der Veranstaltung bei wurden durch Künstler, Schüler und Lehrer, Politiker, und auch einem interessierten Publikum würdig vertreten. Durch die Verschmelzung von Kulturen und Musik und der gemeinsamen Freude, die man im Zuge des Events erleben durfte, wurde das Fest der profunden Künste bereits ein wichtiger Bestandteil im kulturellen Austausch zwischen Österreich und China.

Wir wünschen dem „Österreichisch-Chinesischen Fest der Profunden Künste“ weiterhin viel Erfolg, auf dass es die chinesische und westliche Kunst stets weiter zusammenwachsen lässt und der Freundschaft zwischen China und Europa eine blühende Zukunft bereitet.

Veranstaltungsinformation zum 3. „Österreichisch-Chinesischen Fest Profunder Künste“:

Veranstalter:
Österreichisch-Chinesischer Förderverein für Musikerziehung und Kulturaustausch (OCFMK)

Mitveranstalter:
Gemeindeamt Pottendorf, Austria
Good Hope School
Salzburg College
Chinesische Sprachschule Salzburg

Unterstützende Organisationen:
China Büro Stadt Salzburg
Tourismus Salzburg GmbH
Verein für Ungarisch-Chinesischen Kulturaustausch
Professoren des Mozarteum Salzburg
Professoren der Universität für Darstellende Kunst Wien
Beijing Language and Culture University College of Arts
Star Media International
A Master Development Ltd.
Cat Kids Ltd.
HKIECS
St.Joseph’s Primary School
Musicanum Orchestra das Vienna
Opis Culture Ltd.
Smart Campus Consultancy Ltd.

Bilder und Text wurden vom OCFMK Österreich zur Verfügung gestellt.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

David Lobner aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.