Airport Sanierung
Geister-Flughafen Salzburg

7Bilder

Die Sanierung der Piste war sicher eine große zeitliche sowie logistische Herausforderung für die beteiligten Firmen. Da das Wetter leider bis jetzt meist schlecht war, hatte ich nicht die Möglichkeit, die Baustelle zu besuchen.
Gestern nutzte ich den schönen Abend und fuhr nach der Arbeit mit dem Rad zum Flughafen. Ich ging auf die Dachterrasse und es bot sich mir ein schönes, aber doch sehr ungewöhnliche Bild vom Flughafen. Es war kein einziges Flugzeug zu sehen, die Gepäckwagen, Zubringerbusse, Räumfahrzeuge und die Treppen zum Ein-/Aussteigen waren in Reih und Glied aufgestellt. Weit und breit kein Mensch zu sehen, kein Fluglärm zu hören. Einfach nur Stille. Ich blieb fasziniert eine Weile stehen, lauschte dem Wind und blickte in die Umgebung. Dann ging ich in die Halle. Alle Schalter und Geschäfte waren geschloßen, keine Leute unterwegs, ich war alleine und so überwältigt von dem Gefühl, auf einem "Geister-Flughafen" zu sein, machte ein paar Fotos und setzte mich dann einfach hin, ließ den Blick schweifen. Es war nur das Knacken des Flachdaches zu hören. Es war für mich Gänsehaut-Feeling....
Bald wird der Trubel wieder einkehren, viele Flugzeuge starten und landen, die tausende Touristen zu uns ins schöne Salzburg bringen. 
Es war ein tolles und einmaliges Erlebnis, mutterseelen alleine auf einem Flughafen zu sein! Ich bin glücklich über diese Stunde und freue mich nun schon auf meinen Urlaub in Portugal. Am Montag gehts los!

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

karin eckkramer aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen