Bildergalerie
Hund "Nala" findet neuen Platz

Anfang des Sommers dachte man noch, dass Hund Nala seine Ausbildung im Herbst antreten kann.
9Bilder
  • Anfang des Sommers dachte man noch, dass Hund Nala seine Ausbildung im Herbst antreten kann.
  • Foto: sm
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

Partnerhündin "Nala" tritt ihren Dienst als Assistenzhund nicht an und führt nun ein normales Hundeleben. 

SALZBURG. Eigentlich sollte Bezirksblätter-Hündin Nala ihren Dienst als Partnerhund heuer antreten – niemand wusste, dass unser „Maskottchen“ länger bei den Bezirksblättern bleiben würde.

Auf den Hund gekommen

Im Herbst vergangenen Jahres entschieden sich die Bezirksblätter dazu, "Gastfamilie" für einen angehenden Partnerhund aus Weitwörth zu werden. Partnerhunde sind speziell ausgebildete Hunde, die beeinträchtigten Menschen im Alltag helfen. Dem Rollstuhlfahrer die Tür öffnen, einem Epileptiker anzeigen, dass der nächste epileptische Anfall kurz bevorsteht oder das Handy vom Tisch bringen – die Hunde helfen auf vielfältige Weise.
Am Hundehof Weitwörth werden die Jungtiere ab etwa einem Jahr ausgebildet, doch zuvor lernen die Hundewelpen in den sogenannten „Gastfamilien“ den Alltag einer normalen Familie kennen.

VIDEO - Liebevoller Umgang mit den Partner-Hunden

Ein lauter Fernseher, das Geräusch einer Mikrowelle, einkaufen gehen, wechselnde Besuche oder ein Ausflug in die Berge oder an den See – das sind alles Dinge, die am Hundehof nicht vermittelt werden können. Eine Redakteurin, die den Hund nach Dienstschluss mit nach Hause nahm und an den regelmäßigen Trainingsstunden teilnahm, war ebenfalls schnell gefunden. Als sich im März die Corona-Lage verschärfte und die Bezirksblätter-Mitarbeiter vom Homeoffice aus arbeiteten, nahm auch Nala vorerst Abschied von ihren Kollegen.

Leben im Grenzraum. Forderung nach offenen Grenzen

Leider nicht geeignet als Partnerhund

Aufgrund von Corona wurde der ursprünglich im Mai anvisierte Termin der „Hunde-Rückgabe“ weiter nach hinten verschoben. Schließlich stand das finale Röntgen an, bei dem die körperliche Eignung der Hunde für die finale Ausbildung bescheinigt werden soll. Dieses fiel leider anders als erhofft aus. Acht von zehn Hunden bekamen einen negativen Befund und wurden „ausgemustert“, darunter auch Bezirksblätter-Hund Nala. Für Elisabeth Färbinger, Geschäftsführerin der Partnerhunde, ein harter Schlag.

"Es ist das erste Mal seit dreißig Jahren, dass so etwas passiert. Ich konnte es eigentlich nicht glauben.

Eine gewisse Schockstarre habe ich immer noch. Finanziell ist es eine Katastrophe, aber auch emotional ist es schwer – es ist ein ganz besonderer Wurf vom Charakter her, wir haben fantastische Gastfamilien gehabt und sehr freundliche Hunde bekommen." 
"Wenn Nala unsere Redakteurin bei Presseterminen begleitete, brachte sie gestresste Menschen in der Stadt zum Lächeln", erinnert sich Bezirksblätter-Salzburg-Geschäftsführer Michael Kretz, der sich wie viele Mitarbeiter nun über eine längere Zeit mit dem Hund freut. Denn als feststand, dass Nala kein Assistenzhund werden wird, war klar, dass sie fester Bestandteil der Bezirksblätter-Familie sein soll.

Mehr von Nala findet man hier auf Instagram oder im Themenchanel

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen